Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tragischer Unfall auf Staatsstraße bei Chieming

Junge Frau (27) prallt mit Auto mit VW und Opel zusammen – und stirbt an Ort und Stelle

Für eine junge Frau kam jede Hilfe zu spät
+
Für eine junge Frau kam jede Hilfe zu spät
  • Tim Niemeyer
    VonTim Niemeyer
    schließen

Chieming – Am Montagnachmittag (15. November) kam es auf der Staatsstraße 2095 zu einem tragischen Unfall. Dabei kam eine junge Frau (27) aus dem Landkreis Traunstein ums Leben. Die Polizei hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet.

Update, 16. November, 7.50 Uhr - Pressemitteilung Polizei

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Montagnachmittag (15. November) ereignete sich auf der Staatsstraße 2095 zwischen Traunstein und Chieming ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei welchem eine 27-Jährige tödlich verletzt wurde. Gegen 17.55 Uhr fuhr eine Suzuki-Fahrerin aus dem westlichen Landkreis Traunstein (27) auf der Staatsstraße 2095 zwischen Traunstein und Chieming. Zeitgleich wollte ein 31-jähriger einheimischer VW-Fahrer auf Höhe der Abzweigung Kleeham nach links abbiegen und musste hierzu verkehrsbedingt halten. Die Suzuki-Fahrerin bemerkte das stehende Fahrzeug vor ihr zu spät und wich nach links in die Gegenfahrspur aus

Die entgegengesetzte Richtung wurde durch einen 41-jährigen Opel-Fahrer, ebenfalls aus dem Landkreis Traunstein, befahren. Die Suzuki-Fahrerin stieß mit ihrem Pkw sowohl mit dem VW vor ihr sowie mit dem entgegenkommenden Opel zusammen. Trotz der sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen durch Ersthelfer und den hinzukommenden Rettungskräften kam jede Hilfe für die Frau zu spät. Sie erlag ihren schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Die weiteren Fahrzeugführer wurden mit mittelschweren Verletzungen in die umliegenden Kliniken verbracht. An allen drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Totalschaden mit einen geschätzten Gesamtwert von 58.000 Euro. Zur Klärung des Unfallherganges wurden von Seiten der Staatsanwaltschaft Traunstein umfangreiche Maßnahmen angeordnet. Vor Ort waren die umliegenden Feuerwehren sowie zahlreiche Rettungskräfte. Die Staatsstraße 2095 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme vollständig gesperrt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 21.20 Uhr - Straße wieder frei

Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Traunstein gegenüber chiemgau24.de bestätigte, ist die Straße seit diesen Minuten wieder freigegeben. Des Weiteren wird eine Pressemitteilung in Kürze folgen, die über weitere Details zu dem schweren Unfall informieren soll.

Update, 19.10 Uhr - Straße bis auf weiteres gesperrt

Wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Traunstein bestätigte, ist die Straße auch weiterhin bis auf Weiteres gesperrt. Aktuelle Details zum Unfallhergang oder den Verletzten können derzeit noch immer nicht gemacht werden.

Erstmeldung - Schwere Unfall auf der St2095

Chieming - Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich gegen 18 Uhr am Montag auf der St2095 in der Nähe von Chieming. Zwischen Kleeham und Kraimoos sind laut Angaben von der Unfallstelle drei Fahrzeuge zusammengestoßen. Die Rettungs- und bergungsarbeiten dauern aktuell noch an. Autofahrer werden gebeten die St2095 aktuell nicht zu nutzen, ein örtliche Umleitung ist eingerichtet. Laut ersten Informationen wurden bei dem Unfall mehrere Personen zum Teil schwer verletzt. Ein Polizeisprecher bestätigte währenddessen das Unfallgeschehen gegenüber chiemgau24.de, konnte aber aufgrund des noch laufenden Einsatzes noch keine weiteren Einzelheiten nennen.

Weitere Informationen folgen in Kürze

Mehr zum Thema

Kommentare