Schützengesellschaft holt Generalversammlung nach

Präsentieren ihre Auszeichnungen: (von links) Michael Lohr, Patricia Loghin und Christian Steinbichler haben bei der Königsproklamation gut abgeschnitten.
+
Präsentieren ihre Auszeichnungen: (von links) Michael Lohr, Patricia Loghin und Christian Steinbichler haben bei der Königsproklamation gut abgeschnitten.

Rimsting –. Im Schießstand beim „Has’n-Wirt“ fand am Freitag, 18. September, die Generalversammlung der Schützengesellschaft Schafwaschen Rimsting statt.

Schützenmeister Uwe Kueres eröffnete die von 43 Schützen besuchte Versammlung.

Im Anschluss folgten die Grußworte des Bürgermeisters Andreas Fenzl und des Gauschützenmeisters Bernhard Brehmer.

Da die Königsproklamation für die letzte Saison im Frühjahr ausfallen musste, wurde dies während der Generalversammlung nachgeholt.

Gewehrkönig wurde Christan Zangl, Wurstkönig Christian Steinbichler und Breznkönigin Ellen Schramm. Bei den Pistolenschützen sicherte sich Christoph Zingsheim den Königstitel. Wurstkönig wurde Michael Lohr und Breznkönig Michael Maul.

Patricia Loghin konnte sich als Pistolenschützin zur Jugendkönigin durchsetzen. Würstkönig wurde Felix Wilfling und Breznkönig wurde Marinus Deinhard.

Anschließend nahm der Gauschützenmeister die Ehrungen für besondere Verdienste um den Verein, den Gau und das Schützenwesen insgesamt vor.

Nach den Ehrungen folgten die Berichte zum abgelaufenen Schießjahr. Kassier Bernhard Schmelz trug den Kassenbericht vor. Er verwies darauf, dass der Kassenbestand noch im grünen Bereich sei, in den letzten Jahren aber ständig abgenommen habe. Kassenprüfer Christian Steinbichler bescheinigte eine korrekte Kassenprüfung.

Die Berichte von Sportleiterin Sabrina Giglinger, Jugendleiter Wolfgang Harbich, sowie der Abteilungsleiter Stefan Feichtner (Stockschützen), Franz Giglinger junior (Böllerschützen) und Dieter Motsch (Bogenschützen) waren geprägt von den Auswirkungen des Coronavirus.

Schützenmeister Kueres ließ das letzte Jahr noch einmal Revue passieren. Er sagte allen Schützen Dankeschön für die 135. Saison in der Vereinsgeschichte.

Im Anschluss wurden sowohl eine Beitragserhöhung als auch ein Umbau der Vereinssatzung besprochen. Die Versammlung akzeptierte alle vorgestellten Änderungen ohne Gegenstimmen. hf

Kommentare