Schneechaos wurde kaum entschädigt

Inzell – Bürgermeister Hans Egger informierte den Gemeinderat über die Zahlungen wegen der Schneekatastrophe im vergangenen Jahr.

Er bedauerte, dass die Gemeinde nur 24 000 Euro von der Regierung von Oberbayern erhält, obwohl ein Antrag, der auch vom Landratsamt geprüft wurde, ordnungsgemäß eingereicht worden sei. Bürgermeister Egger: „Die Kosten sind real angefallen und wir werden mehr oder weniger mit einer kleinen Summe abgespeist.“ Inzell will nun, genauso wie Siegsdorf, gegen den Bescheid klagen. wet

Kommentare