Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Geigelstein im Fokus

Schlechinger Gaufest: Was im Festzelt abgehen soll

Jetzt pack ma`s an, so das Motto zum lange und mit Leidenschaft geplanten Schlechinger Gaufest.
+
Jetzt pack ma`s an, so das Motto zum lange und mit Leidenschaft geplanten Schlechinger Gaufest.
  • VonSybilla Wunderlich
    schließen

Wie die Gamsgebirgler mit Zuversicht, Hoffnung und Leidenschaft das Gaufest (28. Juli bis 7. August) nach Schleching holten.

Schleching – Im bereits fertig aufgestellten Festzelt traf sich der Gau-Ausschuss mit dem Trachtenverein d’Gamsgebirgler. Ein schöner Anlass kurz vor dem 84. Gautrachtenfest des Chiemgau Alpenverbandes, das vom 28. Juli bis 7. August in Schleching stattfindet.

Mit dem Feuer der Begeisterung

Miche Huber, der Gauvorsitzende der 23 Trachtenvereine des Chiemgau Alpenverbandes, bekundete seinen Respekt für die Zuversicht des Festvereins, der zwei Jahre voller Optimismus und viel Vorarbeit immer ein Ziel vor Augen hatte: dass das Gaufest heuer in Schleching stattfindet.

Gauheimatabend und Gautrachtenfest im Fokus

Besonders im Auge hatte der Gau-Ausschuss die beiden Festtage. Am Samstag, den 30. Juli, findet der Gauheimatabend statt. Und am Sonntag, den 31. Juli, wird dann das große Gautrachtenfest begangen.

Am 30. Juli geht es um 17 Uhr mit einem Empfang für die Vereine mit Fahnenabordnungen am Dorfplatz los, die dann gemeinsam mit der Schlechinger Musikkapelle zum Kriegerdenkmal marschieren. Dort wird den verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht. Für diese Zeit ist die Bundesstraße 307 auf dem Wegstück gesperrt. Im Anschluss wird der Gauheimatabend im Zelt gefeiert.

Im Zeichen des Geigelstein

Am Sonntag darauf werden die Vereine um 8 Uhr empfangen. Um 10 Uhr beginnt der Festgottesdienst an der Ache. Hier wird ein schattiger Kirchplatz am Achendamm hergerichtet. Von dort aus hat man – wie bereits beim letzten Schlechinger Gaufest 2002 – einen hervorragenden Blick auf den Geigelstein, der ja mit seiner Silhouette auf dem Gauabzeichen der Gamsgebirgler dargestellt ist.

Mit 35 Festwagen wird der Festzug ab 14 Uhr durchs Dorf Richtung Aigner Brücke geleitet. Dabei wird der Festverein mitsamt Gau-Ausschuss zum Abschluss Spalier stehen. Damit alles reibungslos vonstattengeht, wird die Bundesstraße 307 extra dafür gesperrt.

Bieranstich zum Auftakt

Der erste Termin findet am Donnerstag, 28. Juli, mit dem Bieranstich um 19 Uhr statt – als „Tag der Betriebe und Vereine“ mit den Aktiven Dirndln & Buam, den Wolfsberger Goaßlschnalzern, den Schlechinger Plattlern und der Musikkapelle Schleching.wun

Mehr zum Thema

Kommentare