Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schaf-Abtrieb auf der Krautinsel

-
+
-
  • Anton Hötzelsperger
    VonAnton Hötzelsperger
    schließen

Für die gut 50 Schafe ist die paradiesische Sommer- und Weidezeit auf der Krautinsel im Chiemsee zu Ende.

Christine Perl und ihr Opa Michael Berneder holten ihre Tiere wieder zurück auf das Festland. Dabei ging es zuerst mit der Fähre von der Krautinsel nach Gstadt und von dort mit dem Traktor weiter in das Winterquartier nach Bernau-Schörging. „Man sieht es den Schafen an, die Krautinsel hat ihnen gut getan“, so Michael Berneder in seinem dankbaren Resümee.Hötzelsperger

Kommentare