KINDERSPIELE VORGESTELLT

Sautreiben

-
+
-

Prien/Chiemgau – Unter dem Titel „Lustige Kinderspiele neu entdeckt“ hat der Bayerische Trachtenverband ein Spielebuch herausgegeben.

Dieses soll Buben und Mädchen in einer Zeit, in der sie viel Zeit für PC und soziale Medien aufwenden, Möglichkeiten für Bewegung und Anregungen für einfache Spiele im Freien wie im Haus geben. Dabei wurden Spiele gesammelt und können neu entdeckt werden. Die Chiemgau-Zeitung stellt in Zusammenarbeit mit dem Trachtenverband die Spiele vor.

Der 49. Teil der Serie widmet sich dem Spiel „Sautreiben“:

Wird im Freien oder in der Halle mit beliebig vielen Spielern gespielt. Benötigt werden Bälle und ein Medizinball / normaler Ball (er sollte sich von den anderen unterscheiden), dieser muss in die Mitte kommen. Das Spielfeld ist etwa 10 m x4 m oder mehr. Es wird in zwei Felder geteilt und es werden zwei Mannschaften gebildet. In die Mitte des Spielfeldes wird ein Ball gelegt. Jeder Mitspieler bekommt einen Ball. Die Mannschaften stehen an ihrer Spielfeldgrenze. Die Seitengrenzen des Feldes dürfen nicht besetzt werden. Auf einen Ruf oder Pfiff dürfen alle Kinder den Ball in der Mitte (die „Sau“), durch einen Treffer zur gegnerischen Seite treiben, und zwar so, dass er über die Grenze des Gegners kommt. Die Bälle rollen hin und her. Die Spieler dürfen sich nur auf der eigenen Spielseite bewegen, sie können aber die Bälle in ihrer Spielhälfte holen. Das Werfen darf nur von der eigenen Abwurflinie erfolgen. Es fängt ein spaßiges Rennen und Werfen an. Der Medizinball ist nah an der gegnerischen Grenze, aber ein guter Schütze der bedrohten Partei rettet die Situation und das Treiben der „Sau“ geht weiter.

Kommentare