Salinweg zwischen Atzing und Prutdorf wieder gesperrt – Sturmschäden werden beseitigt

Der Wander- und Salinweg zwischen den Priener Ortsteilen Prutdorf und Atzing ist nach den jüngsten Sturmschäden wieder gesperrt.

Wenn die Aufräumarbeiten abgeschlossen und der Weg von der Gemeinde Prien wieder freigegeben ist, wird dies bekannt gegeben. Der Salinen-Radweg wurde in Folge der Salzausstellung, welche 1995 in Rosenheim stattfand, geschaffen. Kurz vor Atzing kreuzt die Straße den ehemaligen Soleverlauf. Während die Soleleitung nach 1826 das Priental überspannte, führt der Radweg erst viel später bei Leiten über die Prien. Wenn der Radweg die Eisenbahn überquert, ist er wieder an der ehemaligen Soleleitung. Aber diese musste laut Angaben zum Salineweg damals eine Hügelwelt, die auf östlicher Seite 100 Höhenmeter zum Chiemseebecken abfällt, überwunden werden. Hötzelsperger

Kommentare