Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Chiemseeringliniensitzung behandelt aktuelle Themen

Saison 2022 verläuft mit zufriedenstellenden Fahrgastzahlen

Die Chiemseeringliniensitzung konnte nach zweijähriger Corona-Pause nun wieder in Präsenz stattfinden.

Chiemsee – Die Bürgermeister, Touristiker, Vertreter der Tourismusverbände und Marko Just vom Landratsamt Traunstein sowie der Geschäftsführer der RoVG (Rosenheimer Verkehrsgesellschaft) Oliver Kirchner, haben gemeinsam mit dem Abwasser- und Umweltverband Chiemsee (AUV) die Saison 2022 diskutiert. Diverse Anliegen und Neuerungen wurden besprochen und ebenso verständigte man sich auf den neuen Fahrzeitraum von 2023.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Die Ergebnisse der Sitzung werden im Folgenden kurz zusammengefasst: Die Saison 2022 läuft problemlos mit zufriedenstellenden Fahrgastzahlen. Ab dem 1. Januar 2023 zieht sich der AUV aus der langjährigen Betreuung der Chiemseeringlinie zurück. Die Aufgaben werden an die beiden Landratsämter Rosenheim und Traunstein übertragen. Der Schritt erfolgte nach einem Beschluss der Verbandsversammlung im Frühjahr. Sämtliche Projekte die vom AUV initiiert wurden und gut laufen, werden nach einiger Zeit an die dafür zuständigen Stellen übergeben um Raum für neue Projekte zu schaffen.

Die Chiemseeringlinien-Saison 2023 startet am 13. Mai und wird bis 8. Oktober an sieben Tagen in der Woche bedient.

re/IF

Mehr zum Thema

Kommentare