Ruhpoldinger Dorflinie ist für Fahrgäste bis zum Sommerende kostenlos

Gerade war die Diskussion im Gemeinderat über die künftigen Fahrtarife der Dorflinie verhallt, da gab die Regierung von Oberbayern grünes Licht für eine weitere Kostenfreiheit bei der Tarifgestaltung.

Ruhpolding – Die Personenbeförderung ist ab jetzt auf beiden Ortsnetzlinien bis zum Ende des Sommerfahrplans wieder kostenlos, wie Geschäftsleiter Martin Heinemann mitteilte.

Die Regierung von Oberbayern, Abteilung Personenbeförderung, erklärte auf Nachfrage: „Die Gratisbeförderung wirke sich demnach nicht negativ auf die Zuweisung des öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) aus“.

Der Freistaat förderte den Betrieb der Dorflinie in diesem Jahr mit einer Abschlagszahlung in Höhe von 45 000 Euro.

Die Diskussion im Gemeinderat um das für und wider zur Kostenfreiheit der Dorflinie hat sich somit ausgezahlt. Zwei Gemeinderäte, Hermann Hipf (VRB) und Sebastian Steinbacher (Grüne), hatten die Beibehaltung der bürgerfreundlichen Aktion angeregt.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

.

Wie es nach Beendigung des Sommerfahrplans im November in Sachen Tarifgestaltung weitergeht, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen, so der Geschäftsleiter gegenüber den Ruhpoldinger Gemeinderäten.

Dies hänge von mehreren Faktoren ab auch davon, wie sich die geplante Saisonverlängerung auswirke. Heinemann hofft, dass das Angebot verstärkt angenommen wird und die derzeitige Parkplatzsituation entzerrt. Bei dem von der Gemeinde angedachten Parkplatzkonzept und Parkleitsystem wird der ÖPNV eine sehr große Rolle spielen. slu

Kommentare