Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Freunde des Staatlichen Landschulheims Marquartstein wählten Vorstandschaft

Roland Lund neuer Vorsitzender

Der Verein der Freunde des Staatlichen Landschulheims Marquartstein hat einen neuen Vorstand: Erster Vorsitzender ist jetzt Roland Lund (links), Zweiter Vorsitzender Eduard Ager.  Foto  Giesen
+
Der Verein der Freunde des Staatlichen Landschulheims Marquartstein hat einen neuen Vorstand: Erster Vorsitzender ist jetzt Roland Lund (links), Zweiter Vorsitzender Eduard Ager. Foto Giesen

Marquartstein - Die Mitglieder des Vereins der Freunde des Staatlichen Landschulheims Marquartstein haben in ihrer jährlichen Hauptversammlung eine neue Vorstandschaft gewählt. Nach 14 Jahren als Geschäftsführer des Vereins und weiteren zehn Jahren als Vorsitzender trat der frühere Studiendirektor für Mathematik und Physik, Hans Niedermeier, nicht mehr zur Wahl an. Neuer Erster Vorsitzender ist Schülervater Roland Lund aus Übersee.

Etat in Höhe von 26000 Euro

Der bisherige Zweite Vorsitzende, Peter Stöger, musste sein Amt niederlegen, da seine Kinder die Schulzeit beendet haben. Das Amt übernahm Eduard Ager aus Unterwössen. Dritter Vorsitzender und Geschäftsführer ist weiterhin Studiendirektor Martin Bauhofer aus Übersee. Als Kassenprüferin wurde die Steuerbevollmächtigte Gabi Lohwasser aus Grabenstätt bestätigt, die das Amt seit 22 Jahren versieht. Schulleiter Erwin Appenzeller würdigte das Engagement der scheidenden Vorsitzenden mit herzlichen Worten.

Der Verein zählt derzeit 336 Mitglieder, wobei die Zahl gegenüber dem Vorjahr leicht zurückgegangen ist. Aufgabe des Vereins ist vor allem die finanzielle Unterstützung von Schule und Internat bei Ausgaben, die anderweitig nicht gedeckt sind.

Aus dem Kassenbericht von Martin Bauhofer ging hervor, dass der Etat von rund 26000 Euro im Jahr 2009 für viele Einzelposten im schulischen wie im Internatsbereich fast voll ausgeschöpft worden sei. Unterstützt habe der Verein Theater- und Musikaufführungen, den Arbeitskreis Geschichte, die Ausstattung im Sport- und Computerbereich und vieles mehr. Die Versammlung beschloss, dass die Einnahmen in diesem Jahr vor allem für das Internat, die naturwissenschaftliche Ausstattung für das achtjährige Gymnasium sowie für die Ergänzung des Werkzeugs in der Schreinerei für die Lehrlingsausbildung verwendet werden soll.

In der Aussprache wies die Zweite Vorsitzende des Bundes der Altmarquartsteiner, Silvia Niedermeier, auf die gute Zusammenarbeit des Vereins der Freunde mit dem Bund der Altmarquartsteiner hin. Sie erklärte, dass sich beide Vereine sinnvoll ergänzen. gi

Kommentare