Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Alfred Vodermaier erhält Goldenes Ehrenzeichen

Wildenwarter Feuerwehr ist stolz auf zahlreiche engagierte Mitglieder und Aktive

Der Vorsitzende der Wildenwarter Feuerwehr Michael Ramsl (links) und sein Stellvertreter Alfred Vodermaier (rechts) zeichneten – gemeinsam mit Bürgermeister Daniel Mair (Zweiter von rechts) – drei Feuerwehrleute für 60 Jahre Dienst aus: Sebastian Spitzl, Josef Kronast und Andreas Freund senior (von links mit Urkunden).
+
Der Vorsitzende der Wildenwarter Feuerwehr Michael Ramsl (links) und sein Stellvertreter Alfred Vodermaier (rechts) zeichneten – gemeinsam mit Bürgermeister Daniel Mair (Zweiter von rechts) – drei Feuerwehrleute für 60 Jahre Dienst aus: Sebastian Spitzl, Josef Kronast und Andreas Freund senior (von links mit Urkunden).
  • VonHeinrich Rehberg
    schließen

„Es war nicht viel los in den letzten beiden Jahren“, resümierte Vorsitzender Michael Ramsl, als er bei der bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Wildenwart mit Bildern vom Jahresablauf berichtete. Dennoch gab es Einiges zu erledigen und viel Lob zu verteilen.

Wildenwart – „Die aktive Mannschaft zeigte bei mehreren Einsätzen ihr Können, allerdings kam der Übungsbetrieb weitgehend zum Erliegen“, so Michael Ramsl. Der Feuerwehrverein umfasst 290 Mitglieder, davon sieben Ehrenmitgliedern, 53 Männer und Frauen sind im aktiven Dienst. Finanziell steht der Verein, dank vieler Spenden aus der Bevölkerung, gut da.

Die Wildenwarter Wehr wurde in den letzten beiden Jahren zu 15 Bränden und 24 technischen Hilfeleistungen, darunter Verkehrsunfälle und Personensuchen im Gemeindebereich alarmiert, berichtete Kommandant Florian Fischer.

Aus den Erfahrungen bei den Einsätzen der letzten Jahre heraus beschaffte die Wehr zusätzliche Ausrüstungsgegenstände für Einsatz und Übung. Für das kommende Jahr sind umfassende Aus- und Weiterbildungen vorgesehen.

Auch der Nachwuchs ist am Start

Die Jugendleiterin Karin Brandl berichtete, dass die gesamte bisherige Jugendgruppe nach dem Abschluss der Grundausbildung in die aktive Mannschaft übergetreten ist. Eine neue Gruppe hat sich bereits wieder zusammengefunden und mit der Ausbildung begonnen.

Auch einige Auszeichnungen standen auf dem Programm. Alfred Vodermaier erhielt das Goldene Feuerwehrehrenzeichen des Freistaats Bayern für 40 Jahre aktiven Dienst, aus der Hand von Bürgermeister Daniel Mair und Kreisbrandinspektor (KBI) Franz Hochhäuser. Das Ehrenkreuz in Silber für 25 Jahre verlieh Mair an Christian Rupp, Markus Irob, Peter Freund, Ludwig Freund, Martin Ramsl und Martin Kronast. Die Ärmelstreifen für 20 Jahre aktiven Dienst erhielten Gerhard Kronast, Hans Loferer und Andreas Strunz.

Viele Wildenwarter seit Jahrzehnten dabei

Nach zweijähriger Pause hatte auch der Feuerwehrverein viele Ehrungen nachzuholen: Zwei altgediente Feuerwehrleute, Ulrich Fischer und Franz Niller, sind seit 70 Jahren Mitglied der Feuerwehr von Wildenwart. Sie haben den aktiven Dienst natürlich längst quittiert. Vorsitzender Ramsl überreichte die Ehrenurkunde und das Abzeichen des Feuerwehr-Vereins für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft an Andreas Freund senior, Josef Kronast, Peter Möderl, Ludwig Freund senior und Sebastian Spitzl, das Abzeichen für 50 Jahre erhielt Georg Wohlschlager. Neun aktive Wehrmänner sind seit 40 Jahren Mitglied im Feuerwehrverein: Georg Aicher, Georg Anner, Florian Bauer, Hans Bohrer, Hans Höhensteiger, Sepp Loferer, Hans Riepertinger, Anton Spiegelberger und Peter Voggenauer.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Bei den Neuwahlen unter der Leitung von Bürgermeister Mair gab es keine Veränderungen in der Vereinsführung: Vorsitzender Michael Ramsl und sein Stellvertreter Alfred Vodermaier führen weiterhin den Verein, um die Bücher kümmert sich Schriftführerin Lisa Kronast und die Vereinskasse verwalten die beiden Kassiere Martin Ramsl und Thomas Irob. Fähnrich Hans Loferer und seine beiden Begleiter Christian Rupp und Simon Leipert sind als Fahnenabordnung verantwortlich für die Fahne. Christian Stoib und Andreas Freund wurden als Kassenprüfer wiedergewählt.

Abschließend wies Ramsl auf die nächsten Termine des Vereins hin: Am Sonntag, 17. Juli, beteiligen sich die Wildenwarter Feuerwehrleute am 150. Gründungsfest der Nachbarn von Umrathshausen. Am Samstag, 17. September, ist das traditionelle Weinfest im Feuerwehrhaus geplant. /EW

Mehr zum Thema

Kommentare