Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Premiere ist am Freitag, 31. Oktober

"Was strahlt denn da?"

Diverse Krankheiten plagen plötzlich die Bewohner eines Mietshauses. Ist der Elektrosmog daran schuld?  Foto re
+
Diverse Krankheiten plagen plötzlich die Bewohner eines Mietshauses. Ist der Elektrosmog daran schuld? Foto re

Bad Endorf - Ein besonders aktuelles Thema, humoristisch verpackt: "Was strahlt denn da? " oder "Alles Gute kommt von oben" ist eine Komödie mit Herz aus der Feder des bekannten Autors Horst Pillau und wird von der Hemhofer Laienbühne in einer Uraufführung ab 31.

Oktober auf die Bühne gebracht.

Kopfschmerz, Schlaflosigkeit und Ausschläge plagen plötzlich die Bewohner eines gutbürgerlichen Mietshauses. Der Grund dafür steht bald fest: Schuld ist der Elektrosmog! Das bunte Häufchen Anwohner kämpft vereint gegen eine Mobilfunkantenne auf ihrem Dachboden.

Premiere ist am Freitag, 31. Oktober. Weitere Aufführungen sind am Samstag, 1. November, Freitag, 7., und Samstag, 8. November, Freitag, 14., und Samstag, 15. November, sowie Freitag, 21. November, jeweils um 20 Uhr, sowie an den Sonntagen 2., 9. und 16. November, um 18 Uhr.

Die Aufführungen finden im Schulhaus Stephanskirchen bei Hemhof statt. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Um telefonische Platzreservierung wird gebeten täglich von 18 bis 20 Uhr bei Familie Waldleitner, Telefon 08053/9894; Informationen: unter www.hemhofer-laienbuehne.de.

Kommentare