Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Feierlichkeiten bis August

Feste, Messen und Umzüge: Der Trachtensommer 2022 im Chiemgau

Der Trachtensommer in der Region: Oben von links: Hochstätt-Vorstand Alfons Altendorfer, Schleching-Kassier Christian Prasser und Dominik Altendorfer. Stehend von links: Endorfs Vorstand Sepp Dickl, Isabella Engelmann vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland, Schlechings Jugendleiterin Birgit Fleindl, Hochstätts Jugendleiterin Maresa Lesch und Endorfs Festleiter Sebastian Möderl.
+
Der Trachtensommer in der Region: Oben von links: Hochstätt-Vorstand Alfons Altendorfer, Schleching-Kassier Christian Prasser und Dominik Altendorfer. Stehend von links: Endorfs Vorstand Sepp Dickl, Isabella Engelmann vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland, Schlechings Jugendleiterin Birgit Fleindl, Hochstätts Jugendleiterin Maresa Lesch und Endorfs Festleiter Sebastian Möderl.
  • Anton Hötzelsperger
    VonAnton Hötzelsperger
    schließen

Vor fünf Jahren wurde erstmals innerhalb der Tourismusregion Chiemsee-Alpenland ein „Trachtensommer“ ins Leben gerufen. Auch jetzt sind wieder einige Gemeinden beteiligt. Was genau geplant ist.

Bad Endorf/Hochstätt/Schleching – Ziel der Aktion war es einerseits, die Bewerbung der Gautrachtenfeste vom „Bayerischen Inngau“, vom „Chiemgau-Alpenverband“ und vom „Gauverband I“ gegenseitig zu stärken und andererseits die tiefe Verbundenheit zwischen Brauchtumspflege und Tourismus gegenüber Einheimischen und Urlaubsgästen zu zeigen. Heurige Gautrachtenfest-Gastgeber sind vom Inngau der Trachtenverein „Almarausch“ Hochstätt, für den Gauverband I der Trachtenverein „Edelweiß“ Bad Endorf und für den Chiemgau der Trachtenverein „D´Gamsgebirgler“ Schleching.

Bei einer Zusammenkunft in Bad Endorf erfolgten zum Endspurt bei den umfangreichen Vorbereitungen aktuelle Abstimmungen zu den Gaufestwochen und vor allem zu den Höhepunkten, den Gaufest-Sonntagen.

Diese sind am 10. Juli in Hochstätt (Gemeinde Schechen) für den Inngau, am 17. Juli für den Gauverband I in Bad Endorf und am 31. Juli für den Chiemgau-Alpenverband in Schleching. Unterstützt werden die drei Gauverbände mit ihren Festvereins-Verantwortlichen vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland bei dessen Aktivitäten, unter anderem bei Messen und Veröffentlichungen. Während bei den Trachtenfesten des Inn- und Chiemgaus der Festzug am nachmittag um 14 Uhr startet, findet dieser beim Gauverband I bereits nach dem Gottesdienst statt. Bei allen drei Gaufesten beginnt der Gottesdienst um 10 Uhr.

Die Feste:

Das Gaufest in Hochstätt findet heuer vom vom 7. Juli bis 17. Juli statt. Das volle Programm kann unter gaufest2022.de eingesehen werden. Im Anschluss findet das Gaufest des Gauverbands I in Bad Endorf statt. Anstich ist am 14. Juli und gefeiert wird bis zum 25. Juli. Weitere Infos unter trachtenverein-endorf.de. Den Abschluss bildet das Fest in Schleching. Die Infos dazu finden Sie unter gamsgebirgler.de. Los geht es in der Gemeinde am 28. Juli. Das letzte Bier wird am 7. August gezapft.

Mehr zum Thema

Kommentare