Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sebastian Esterlechner bleibt Schützenmeister

Ehrungen bei den Auerhahnschützen: Gauschützenmeister Bernhard Brehmer (rechts) und Schützenmeister Sebastian Esterlechner (vorne von links) zeichneten Johann Schachner, Hans Spiel, Marianne Straßer, Christa Obermaier sowie Josef Unterhuber (hinten), Stefan Neubauer, Michael Schachner und Johann Zehetmaier aus. hpi
+
Ehrungen bei den Auerhahnschützen: Gauschützenmeister Bernhard Brehmer (rechts) und Schützenmeister Sebastian Esterlechner (vorne von links) zeichneten Johann Schachner, Hans Spiel, Marianne Straßer, Christa Obermaier sowie Josef Unterhuber (hinten), Stefan Neubauer, Michael Schachner und Johann Zehetmaier aus. hpi

Pittenhart. – Gauschützenmeister Bernhard Brehmer dankte im Rahmen der Hauptversammlung der Auerhahnschützen 1885 Pittenhart dem Verein für die Durchführung des Gauschießens. Im Mittelpunkt standen außerdem Ehrungen.

Für ihre Verdienste zeichnete er Marianne Straßer, Josef Unterhuber, Johann Zehetmaier und Johann Schachner aus. Für langjährige Gau- und Vereinsmitgliedschaft erhielten Agnes Angstl und Gerhard Stöttner, jeweils für 40 Jahre und Jutta Heimrath (25 Jahre) ihre Auszeichnung. Christa Obermaier erhielt eine Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft bei den Auerhahnschützen.

Bürgermeister Sepp Reithmeier leitete die Neuwahl und freute sich, dass sich im Verein viele Jugendliche engagieren. Der Rathauschef lobte auch den Zusammenhalt der drei Pittenharter Schützenvereine, der bei der Durchführung beim Gauschießen deutlich geworden sei.

Sebastian Esterlechner bleibt weiter an der Spitze der Auerhahnschützen. Einige Änderungen in der Vorstandschaft gibt es nach der Jahreshauptversammlung aber trotzdem: Esterlechner bekommt mit Stefan Neubauer einen neuen Stellvertreter an die Seite. Dritter Schützenmeister wurde Michael Schachner, Schatzmeisterin bleibt Regina Westner, die von Josef Unterhuber unterstützt wird. Neuer Sportleiter ist Stefan Schmid für Michael Schachner, Jugendleiter bleibt Michael Schachner. Schriftführerin ist Marianne Straßer, Zweiter Schriftführer Robert Niedl, Damenleiterin bleibt Gertrud Neubauer. In den Ausschuss wurden Gisela Hasler, Konrad Erb, Robert Niedl, Johann Schachner und Josef Unterhuber gewählt. Ausgeschieden sind Franz Krutzlinger senior und Hans Neubauer. Die Fahne tragen Johann Schachner, Konrad Erb und Norbert Zehetmaier, Kassenprüfer bleiben August Künzner und Norbert Zehetmaier.

Der Schützenmeister ließ bei der Versammlung das Vereinsgeschehen im letzten Jahr Revue passieren. Dieses startete mit dem Königsschießen, das Regina Straßer für sich entschied. Jungschützenkönig wurde Andreas Auer. Die größte Herausforderung im Vereinsjahr war laut Esterlechner heuer das von Bürgermeister Reithmeier angesprochene Gauschießen mit Gausonntag und Gauversammlung, das man mit den Sebastiani-Schützen und den Schlossschützen Oberbrunn problemlos über die Bühne brachte. Besonders erfreut war Esterlechner, dass mit Regina Straßer auch eine Finalistin aus den Reihen der Auerhahnschützen dabei war. Sie erreichte den dritten Platz mit dem Luftgewehr.

Beim Vereinswanderpokalschießen gingen die Pokale an Johann Schachner, Bernhard Niedl und Marianne Straßer. Bei der Vereinsmeisterschaft siegten Michael Schachner, Regina Straßer, Hans Schachner, Manuel Gohout und Robert Niedl. Das Jahresbestblattl erzielte Michael Schachner und der Zimmerstutzenwanderpokal ging an Sebastian Esterlechner.

Ein großer Erfolg mit einer Rekord-Ausstellerzahl war laut dem Schützenmeister auch der Flohmarkt an der Mehrzweckhalle, der bereits zum 15. Mal veranstaltet wurde. Ebenso oft organisierten die Auerhahnschützen schon das Dorfschießen, das auch 2015 zum Saisonende ausgerichtet wurde.

Die viele ehrenamtliche Arbeit, wie etwa beim Flohmarkt, hat einen sehr positiven Kassenstand erbracht, informierte Schatzmeisterin Regina Westner in ihrem Kassenbericht. hpi

Kommentare