Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Reise im Hilgerhof in Pittenharts Vergangenheit

+

Pittenharts Ortsheimatpfleger Wasti Guggenhuber hat während seiner Recherchen für das Heimatbuch in jahrelanger Kleinarbeit Bilder zusammengetragen, darunter so manche Rarität, die er jetzt in der Galerie Hilgerhof zeigt.

In der Ausstellung sind alte Bilder und Fotografien seit Anfang des 20. Jahrhunderts zu sehen. Vernissage ist am morgigen Freitag um 18 Uhr, im Anschluss wird um 20 Uhr Karl-Heinz Fürst im Kulturstadl Geschichten aus und über Pittenhart erzählen. Die Musikinitiative Pittenhart begleitet den Abend musikalisch. Die Ausstellung läuft bis Donnerstag, 5. Mai, und ist jeweils samstags und sonntags von 13 bis 17 Uhr zu besichtigen. Sonntags wird auch Kaffee und Kuchen angeboten. Zur Finissage am Mittwoch, 4. Mai, um 20 Uhr referiert Gustl Lex zum Thema „Bäuerliche Landwirtschaft – wie’s früher war“, umrahmt wird der Abend von der Bachl-Musi. : Pis

Kommentare