+++ Eilmeldung +++

Rosenheimer Greenpeace-Aktivist bei EM in München: Scharfschützen waren zum Schuss bereit

Beinahe-Katastrophe vor EM-Spiel Deutschland - Frankreich

Rosenheimer Greenpeace-Aktivist bei EM in München: Scharfschützen waren zum Schuss bereit

Gerade verliest der Stadionsprecher die Aufstellung Deutschlands vor dem EM-Spiel gegen Frankreich. …
Rosenheimer Greenpeace-Aktivist bei EM in München: Scharfschützen waren zum Schuss bereit
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nachruf

Prien/Bad Endorf: Trauer um Pfarrer Walter Kronast

Ruhestandspfarrer Walter Kronast
+
Ruhestandspfarrer Walter Kronast

Prien/Bad Endorf – Nur kurze Zeit nach seinem 90.Geburtstag verstarb am 4. Juni Ruhestandspfarrer Walter Kronast aus dem Pfarrverband Westliches Chiemseeufer.

Seinen letzten Geburtstag im Februar feierte er noch mit einem Dankgottesdienst zusammen mit Priens Pfarrer Klaus Hofstetter im Caritas-Altenheim St. Josef in Prien-Trautersdorf. Pfarrer Walter Kronast war als aktiver Pfarrer zuletzt tätig in der Pfarrei Rottenbuch, anschließend und bis ins hohe Alter half er als Ruhestands-Seelsorger in Prien und in den Nachbarspfarreien aus.

Das Requiem wird am Montag, 14. Juni, um 14 Uhr in der Pfarrkirche Prien gefeiert, die Beisetzung erfolgt im Priestergrab auf dem dortigen Friedhof. Der Pfarrverband gedenkt Pfarrer Kronast im Rosenkranz-Gebet am Samstag, 12. Juni, um 17 Uhr in Stephanskirchen sowie um 18 Uhr in Bad Endorf. Anmeldung für das Requiem im Pfarrbüro, Telefon 0 80 51/10 10.

Mehr zum Thema

Kommentare