Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wer hat etwas beobachtet?

Hund bei Seeon-Seebruck angeschossen - Polizei ermittelt

Am 30. Februar wurde der Polizeiinspektion Trostberg mitgeteilt, dass beim Röntgen eines fünfjährigen Hundes ein Projektil im Bereich der Lunge beziehungsweise des Herzens festgestellt wurde.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Seeon-Seebruck - Vermutlich handelt es sich bei dem Projektil um ein sogenanntes Diabolo-Geschoss eines Luftgewehrs. Der Hund wurde wahrscheinlich bereits vor einigen Wochen im Bereich Wattenham, Gemeinde Seeon-Seebruck, angeschossen. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Trostberg unter der Rufnummer 08621/98420 in Verbindung zu setzen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare