Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neuer Prospekt vorgestellt

Der neue Aschauer Prospekt für 2014. Foto re
+
Der neue Aschauer Prospekt für 2014. Foto re

"Mut zur Veränderung - manchmal muss man Altbewährtes auch behutsam verändern, es den Zeitläufen anpassen und modernisieren."Der Leiter der Tourist Info Aschau, Herbert Reiter, stellte bei der letzten Gemeinderatssitzung den neuen Ortsprospekt vor und erhielt großes Lob vom gesamten Gremium. Erfreulich sei auch die Steigerung der Tagesgäste angesichts der erfolgreichen Bankerl-Aktion: Rund 21000 Interessierte kamen mehr, um vor Ort die Bänke auszuprobieren.

Aschau - "Das Erscheinungsbild ist neu, Aschau präsentiert pure Natur: Das muss sich auch im Prospekt widerspiegeln", so Reiter weiter. Es wäre fatal, auf einem unveränderten Informationsprospekt zu verharren und letztendlich darauf sitzen zu bleiben.

Der neue Aschauer Ortsprospekt hat eine Auflage von 18000 Stück und einen Umfang von 84 Seiten. Neues Fotomaterial und eine klare Design-Linie bestimmen das Bild dieses aktuellen touristischen Werbemittels. An Beispielen führte Reiter den Gemeinderäten vor, wie sich Aschau durch ausgesuchte Fotografien authentisch und bodenständig präsentieren kann. Das touristische Angebot für den Gast umfasst 127 Gastgeber, unter denen er auswählen kann. Weitere Angebote, die ein Gast erwarten kann, sind speziell auf die Zielgruppen zugeschnitten, so der Touristiker. Zahlreiche großflächige "schöne" Bilder lockern auf und sollen den Gästen Appetit auf Aschau machen. Dass der Slogan "Aschau is ASchau" mittlerweile mit einem Markenzeichen geschützt ist, kommt wohl nicht von ungefähr.

Als Abwechslung vom Betten- und Zimmerangebot und für den dauernden Wert des Prospektes ist noch das Schmalznudelrezept der Labnbacher Mare abgedruckt. Wem diese Nudeln in Gelsenkirchen und Chemnitz nicht gelingen, der kann sie im Original im Priental abholen. Erinnert wird an das Bankerldorf Aschau und den begehrten ADAC Tourismuspreis 2014 und das neue Jahresmotto, das "Jahr der Prientaler Flusslandschaft - das blaue Gold aus den Chiemgauer Alpen" wird eingeführt.

Zusätzlich zum neuen Prospekt wurde der Bankerl-Flyer neu aufgelegt, mittlerweile zieren 160 Themenbänke den Ort.

Bürgermeister Werner Weyerer beglückwünschte Reiter unter dem Beifall aller Gemeinderäte und der zahlreichen Zuhörer offiziell zum Gewinn des ADAC-Tourismuspreises. "Die Bankerl-Aktion hat mit der Preisverleihung nicht aufgehört, wir haben keinen Schalter umgelegt und abgeschaltet. Aschau muss weiter versuchen, das Bankerldorf zu bleiben und damit ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Tourismusgemeinden zu haben und zu behaupten", so Weyerer. reh

Kommentare