Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nachruf

Robert
+
Robert

Halfing - Seine letzte Ruhestätte fand auf dem Halfinger Friedhof Robert Harras, der im Alter von 79 Jahren verstarb.

Geboren wurde er in Kandlbach im Landkreis Regen. Nach der Schule erlernte er den Metzgerberuf. Sein Berufsweg führte in nach Wasserburg und Amerang. 1958 heiratete er Edeltraud Karger aus Halfing. Der Ehe entstammen drei Töchter und sieben Enkelkinder. 1968 zog die Familie nach Halfing, wo sie in der Bahnhofstraße das Fischbacherhaus übernahm und ein Lebensmittelgeschäft betrieb. 2008 konnte das Ehepaar Harras Goldhochzeit feiern. 2009 starb dann seine Frau. Gesundheitlich immer wieder schwer angeschlagen, zog er auf eigenen Wunsch in den Stephanihof in Halfing, wo er sich sehr wohl fühlte. Sein gesundheitlicher Zustand verschlechterte sich in den letzten Jahren zusehends. Nun ist er friedlich entschlafen. Robert Harras war ein humorvoller und geselliger Mensch, der besonders das Watten und Schafkopfen liebte. Den begeisterten Trachtler begleiteten viele Halfinger Trachtler auf seinem letzten Weg. re

Kommentare