Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Lesung in der Kinderklinik

Bernhard Winter las aus seinen Werken. Foto Kirchner
+
Bernhard Winter las aus seinen Werken. Foto Kirchner

Aschau - Nach mehreren Lesungen in Großstädten wie Berlin, Frankfurt, München oder Leipzig fand jetzt der erste öffentliche Leseauftritt des Lyrikers Bernhard Winter im Chiemgau statt.

Auf Einladung des Lese- und Gesprächskreises der Evangelischen Kirchengemeinde Aschau-Bernau und als Benefiz-Veranstaltung zugunsten der Klinikclowns, die regelmäßig die Orthopädische Kinderklinik in Aschau besuchen, las der Autor rund 30 Gedichte und seinen Kurzprosa-Text "Zerleckt" vor. Bernhard Winter, der mehrere literarische Auszeichnungen erhalten hat, ist an der Aschauer Kinderklinik Teilzeit-Mitarbeiter. Auch mit Zugabe-Texten von Mascha Kaleko und Robert Gernhardt bereitete er dem Publikum Freude. elk

Kommentare