Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein goldenes Kreuz als Dank fürs Engagement

Seit Jahrzehnten für die Bürger im Einsatz:Vorsitzender Franz Grießl (links), Kreisbrandmeister Manfred Gierlinger (Zweiter von rechts) und Bürgermeisterin Doris Laban ehrten Konrad Huber (Zweiter von links) und Karl Forster für ihr Engagement. re

Bad Endorf – Auf ein einsatz- und übungsintensives Jahr hat jetzt die Feuerwehr Antwort-Mauerkirchen bei ihrer Jahreshauptversammlung zurückgeblickt.

Wie engagiert die Retter sind, zeigte bereits das Mitgliederaufkommen bei der Versammlung. Denn einige Kameraden mussten passen, da sie sich zum Zeitpunkt des Treffens bereits wieder im Einsatz befanden.

Im Schriftführerbericht von Johanna Riepertinger gab es über umfassende Aktivitäten im abgelaufen Vereinsjahr zu berichten. Dabei waren das Weinfest, die Herbstfestfahrt und das alljährliche Helferfest nur einige Ereignisse, an die sich die Mitglieder gerne zurückerinnerten. Der von Kassiererin Nadine Schmid vorgestellte Kassenbericht wies erneut eine positive Bilanz auf. Dies sei vor allem den diversen erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen wie dem traditionelle Antworter Weinfest mit Kesselfleischessen und der 112-Party geschuldet.

Aufgrund der Neuanschaffung eines Feuerwehrautos müssen etliche Feuerwehrler einen Lastwagenführerschein machen. Dafür sei das finanzielle Polster eine wichtige Grundlage.

Der ehemalige Zweite Kommandant Konrad Huber blickte auf ein ereignisreiches Einsatzjahr zurück. So musste die Antworter Feuerwehr, die momentan aus 39 aktiven Mitgliedern besteht, zu mehreren Einsätzen und zahlreichen Übungen ausrücken. Im vergangenen Jahr wurde auch wieder an zahlreichen Ausbildungen teilgenommen. So konnte Paulinus Roßmy den Atemschutzgeräteträgerlehrgang machen. Josef Schmid und Georg Sommer nahmen am Motorsägenkurs teil. Des Weiteren konnten bereits die ersten Lkw-Führerscheine von Markus Ellmayer und Daniel Grießl abgelegt werden.

Nachwuchskräfte im aktiven Dienst

In Vertretung für den Jugendwart Josef Schmid berichtete Kassiererin Schmid über die Ausbildung und Tätigkeiten der drei Antworter Jugendfeuerwehrler. Es wurden etliche Jugendfeuerwehrübungen abgehalten und zwei Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr konnten in den aktiven Dienst aufgenommen werden.

Kreisbrandmeister Manfred Gierlinger und Bad Endorfs Bürgermeisterin Doris Laban durften zudem zwei Mitglieder für ihren langjährigen aktiven Dienst bei der Feuerwehr ehren. Konrad Huber erhielt für 25 Jahre aktiven Dienst das silberne Kreuz. Karl Forster erhielt das goldene Kreuz für 40 Jahre aktiven Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Antwort-Mauerkirchen.

Laban dankte allen Einsatzkräften für ihre geleistet Arbeit und lobte das „gute Gemeinschaftsgefühl“ im Verein. Kreisbrandmeister Manfred Gierlinger berichtete vom Einsatz während des Schneechaoses sowie über Ereignisse und personelle Veränderungen auf Kreisebene. re

Kommentare