Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


400 Fachleute kompetent und brillant überzeugt

+

Aschau –. Beim renommierten Jahres-Kongress der „Vereinigung für Kinderorthopädie“ in München wurde jetzt der Mitarbeiter der Orthopädischen Kinderklinik Aschau, Matthias Hösl, mit dem „Preis für den besten Vortrag“ ausgezeichnet. Der Sport- und Bewegungs-Wissenschaftler Matthias Hösl arbeitet seit 2011 mit Dr.

Am Kongress teilgenommen hatten rund 400 Fachleute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – in der Mehrzahl Kinderorthopäden, Kinderärzte, Therapeuten und Orthopädietechniker.

Harald Böhm im Ganglabor der Orthopädischen Kinderklinik zusammen und stellte – nach allgemeiner Einschätzung auf brillante Weise – eine neue Studie zur Wadenmuskulatur von Kindern mit spastischen Lähmungen vor, in der erstmals computergestützte in frarot-basierte Bewegungsabläufe mit ultraschall-basierter Bildgebung direkt während dem Gehen kombiniert werden. Die Studie ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Behandlungszentrum Aschau, der Technischen Universität München und der Humboldt-Universität Berlin.

Mit der aktuellen Auszeichnung beim diesjährigen Kongress ging der Preis bereits zum dritten Mal an ein Mitglied aus dem Team um Chefarzt Dr. Leonhard Döderlein. Diese Würdigungen sind nicht nur ein Beleg für die allgemeine Anerkennung der klinischen Ganganalyse, sondern machen auch deutlich, dass die Arbeit der Orthopädischen Kinderklinik Aschau überregional hohe Wertschätzung erfährt. re

Kommentare