Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


LESERFORUM

Die Geister, die man rief

Zur Meldung „Tagestouristen belegen Parkplätze“ (Lokalteil):

Die Tourist-Info Aschau wurde in den vergangenen Jahren erheblich aufgerüstet. Man scheute weder Geld noch Mühen, um sich immer neue Kampagnen einfallen zu lassen, um regionale und überregionale Aufmerksamkeit zu erhaschen. Acht Mitarbeiter schießen aus allen medialen Kanälen, um potenziellen Besuchern von nah und fern Aschau schmackhaft zu machen. Auch hier in der Heimatzeitung vergeht keine Woche, in der nicht mindestens einmal ein stimmungsvolles Bild von Aschau Besucher anlocken soll. Man muss anerkennen, dass diese harte Arbeit nun Früchte trägt. Ja, Tagestouristen brauchen Parkplätze, viele Tagestouristen brauchen viele Parkplätze – das sind die Geister, die jahrelang gerufen wurden.

Peter Pfaffinger

Aschau

Kommentare