Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sachschaden wohl im sechsstelligen Bereich

Wohnhaus in Aschau im Chiemgau in Flammen: Kripo ermittelt

Brand in Aschau im Chiemgau am 23. Mai.
+
Brand in Aschau im Chiemgau am 23. Mai.
  • Felix Graf
    VonFelix Graf
    schließen

Aschau im Chiemgau - Feuer-Alarm in Aschau im Chiemgau: Die Feuerwehren mussten am Montag (23. Mai) wegen eines Gebäudebrandes ausrücken.

Update, 15.09 Uhr - Schaden nach Brand in Einfamilienhaus wohl im sechsstelligen Bereich

Die Mitteilung im Wortlaut:

Über den Notruf der Integrierten Leitstelle wurde am Montag, gegen 12.15 Uhr, der Brand eines Einfamilienhauses in der Hofmillerstraße in Aschau im Chiemgau mitgeteilt. Bei Eintreffen der sofort alarmierten Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren standen das Einfamilienhaus sowie die Garage bereits im Vollbrand.

Der entstandene Schaden dürfte den ersten Schätzungen zu Folge wahrscheinlich im sechsstelligen Bereich liegen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde bei dem Brand niemand verletzt.

Fotos vom Brand in Aschau im Chiemgau am 23. Mai

Am 23. Mai brannte es in einem Wohnhaus in Aschau im Chiemgau. Die Feuerwehren waren mit einem Großaufgebot vor Ort.
Am 23. Mai brannte es in einem Wohnhaus in Aschau im Chiemgau. Die Feuerwehren waren mit einem Großaufgebot vor Ort.
Am 23. Mai brannte es in einem Wohnhaus in Aschau im Chiemgau. Die Feuerwehren waren mit einem Großaufgebot vor Ort.
Am 23. Mai brannte es in einem Wohnhaus in Aschau im Chiemgau. Die Feuerwehren waren mit einem Großaufgebot vor Ort.
Fotos vom Brand in Aschau im Chiemgau am 23. Mai

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm noch vor Ort die ersten Ermittlungen. Die weiteren Untersuchungen werden vom zuständigen Fachkommissariat 1 der Kripo Rosenheim unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, übernommen. Die genaue Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch unklar und dementsprechend Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 14.19 Uhr - Feuerwehr hat Lage vor Ort wohl im Griff

Die Polizei Prien konnte auf Anfrage von rosenheim24.de noch keine Angaben über eine etwaige Löschung des betroffenen Gebäudes machen. Man gehe aber davon aus, dass die Feuerwehr vor Ort die Lage im Griff habe, hieß es.

Die Erstmeldung

Nach ersten Informationen von vor Ort habe das Feuer zuerst eine Garage in Mitleidenschaft gezogen und sei dann auf das Wohnhaus übergegangen. Besonders der Dachstuhl des Hauses ist offenbar stark betroffen.

Besonders der Dachstuhl des Gebäudes ist in Mitleidenschaft gezogen worden.

Feuerwehren aus der Gemeinde und der Umgebung sind im Einsatz und aktuell damit beschäftigt, den Brand abzulöschen.

*Weitere Informationen folgen*

fgr

Mehr zum Thema