Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bauarbeiten können beginnen

Am Parkplatz Hintergeschwendt in Aschau sollen rund 150 Parkplätze entstehen

Der bei den Wanderern bestens bekannte Platz Hintergschwendt/Aigen bietet gerade an schönen Wandertagen viel zu wenig Platz für die Autos.
+
Der bei den Wanderern bestens bekannte Platz Hintergschwendt/Aigen bietet gerade an schönen Wandertagen viel zu wenig Platz für die Autos.
  • VonHeinrich Rehberg
    schließen

Die Bauarbeiten am neuen Wanderparkplatz Hintergschwendt können beginnen. Einstimmig und ohne Diskussion beschloss der Gemeinderat, die Arbeiten zum Bau des Parkplatzes an die Firma Swietelsky aus Traunstein zu vergeben. Die Firma legte mit rund 168.000 Euro das wirtschaftlichste Angebot vor.

Aschau im Chiemgau – Die Kosten übernimmt die Gemeinde Aschau in vollem Umfang. In der Juni-Gemeinderatsitzung hatte das Gremium beschlossen, die Planung sowie die Erstellung eines Leistungsverzeichnisses an die Planungsgruppe Strasser zu vergeben. Das kommunale Dienstleistungszentrum Oberland (KDZ) wurde mit der öffentlichen Ausschreibung beauftragt.

Ampelregelung während Bauarbeiten

Die Bauarbeiten könnten damit sofort beginnen. Sachbearbeiter Peter Graf wies darauf hin, dass die Firma Swietelsky bei freien Kapazitäten sofort mit den Arbeiten beginnen werde, sollten sich durch die derzeitigen Einschränkungen der Baubranche Verzögerungen ergeben, könne sich der Baubeginn auch bis ins nächste Frühjahr hineinziehen.

Lesen Sie auch : In Hintergschwendt in Aschau entsteht ein neuer Wanderparkplatz

Während der Bauarbeiten wird die schmale Straße von Vorderschwendt vorbei an Hintergschwendt bis zur Baustelle vermehrt durch schwer beladene Lastwagen in beiden Richtungen in Anspruch genommen.

Ampelschaltung während Bauzeit

Der Gemeinderat regte an, eine Regelung des Verkehrs mit Ampeln vorzusehen, um großflächige Ausweich- und Rangiermanöver bereits im Vorfeld auszuschließen.

Eine Einbeziehung des künftigen Wanderparkplatzes in ein einheitliches Verkehrsleitsystem für die gemeindlichen Parkplätze soll weiter verfolgt werden. Es wurden bereits Vorüberlegungen angestellt. Aktuell werde beim Zweckverband KDZ Oberland ein Pilotprojekt durchgeführt, so Bürgermeister Simon Frank.

Lesen Sie auch : Nur 45 Minuten Pause den ganzen Tag: Ärger über Nachmittagsunterricht an Grundschule in Aschau

Das vorgesehene System müsse interkommunal mit allen beteiligten Nachbargemeinden geplant und durchgeführt werden. Die Gemeinde Aschau will sich bei Gemeinden, die bereits über solche Leitsysteme verfügen, kundig machen, was bei einer Verwirklichung auf die Gemeinde zukomme und welche Kosten damit entstehen.

Lesen Sie auch: Kunst, die man sonst nur aus Metropolen kennt, am Fuß der Kampenwand

Der neue Parkplatz wird kein Provisorium bleiben. Die Gemeinde Aschau schloss mit dem Grundstückseigentümer in Hintergschwendt einen langjährigen Pachtvertrag bis Ende 2039 für die Anlegung und Nutzung eines Parkplatzes südlich des Weilers ab. Das Landratsamt erteilte die Baugenehmigung für die Errichtung des Parkplatzes mit rund 155 Stellplätzen.

Präkere Parksitutation verbessern

Bürgermeister Simon Frank verspricht sich vom Bau des neuen Wanderparkplatzes am Hintergschwendt eine deutliche Verbesserung der derzeitigen prekären Parksituation durch das zusätzliche Platzangebot. Notwendige Einsätze der Rettungskräfte würden durch die Falschparker entlang der Straße von Hintergschwendt zum neuen Parkplatz nicht mehr behindert.

Mehr zum Thema

Kommentare