Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fahrbahn bei Frasdorf drei Stunden gesperrt

Not-Op nach Sturz auf A8: Motorradfahrer (28) schwer verletzt

  • M. Cihad Kökten
    VonM. Cihad Kökten
    schließen

A8/Frasdorf – Autofahrer aufgepasst: Auf der A8 Salzburg Richtung München zwischen den Anschlussstellen Frasdorf und Achenmühle kam es zur Mittagszeit am Montag (19. September) zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Richtungsfahrbahn war lange gesperrt und dies sorgte für erhebliche Behinderungen. Ein 28-Jähriger wurde schwer verletzt.

Service

Update, 16.56 Uhr - Schwerer Motorrad-Unfall auf A8

Die Meldung im Wortlaut:

Am Montag (19. September) gegen 12 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A8, auf Höhe der Einfahrt der Anschlussstelle Frasdorf, in Fahrtrichtung München. Dabei fuhr ein 28-Jähriger aus Alzenau mit seinem Motorrad Suzuki auf die Autobahn auf und stürzte. Bei dem Sturz prallte dieser so stark auf die Fahrbahn, so dass er schwer verletzt wurde. Der Mann musste mit dem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen werden. Der Motorradfahrer befindet sich aktuell im OP des Krankenhauses, sein Zustand ist den Umständen entsprechend stabil. 

Der Gesamtschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Die komplette Fahrbahn musste für ein Gutachten an der Unfallstelle für etwa drei Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Frasdorf ausgeleitet. Vor Ort waren mehrere Streifen der Verkehrspolizei Rosenheim, die Feuerwehren Bernau und Frasdorf, sowie die Autobahnmeisterei Rosenheim vor Ort.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Update, 15.50 Uhr - Fahrbahn Richtung München wieder frei

Aufatmen auf der A8 bei Frasdorf: Die Sperrung der Fahrbahn in Richtung München konnte nach mehreren Stunden aufgehoben werden. Derzeit kommt es weiterhin zu Behinderungen, allerdings löst sich der Stau langsam auf.

Update, 14.42 Uhr - Stau wächst weiter an

Die A8 in Richtung München ist auf Höhe Frasdorf weiterhin komplett gesperrt. Der Rückstau erstreckt sich mittlerweile bis zur Anschlussstelle Übersee. Ortskundige Autofahrer werden weiterhin gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Update, 13.39 Uhr - Motorradfahrer (28) zieht sich schwere Verletzungen zu

Gegenüber rosenheim24.de bestätigte ein Sprecher der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim, dass bei dem Unfall auf der A8 in Fahrtrichtung München ein Motorradfahrer (28) alleinbeteiligt zu Sturz kam (Anm. d. Red.: Zum Unfallzeitpunkt war fälschlicherweise von einem 18-jährigen Motorradfahrer die Rede). Dieser habe sich dadurch schwerste Kopf- und Beinverletzungen zugezogen. Durch den Rettungshubschrauber soll er anschließend ins Klinikum Rosenheim geflogen worden sein.

Wann die Sperre auf der Fahrbahn Richtung München wieder aufgehoben sein wird, konnte die Polizei indes noch nicht vorhersagen. Demnach stehe noch im Raum, dass ein Gutachter hinzugezogen werden könnte, der ein unfallanalytisches Gutachten auf die Beine stellen soll.

Das Staugeschehen kommt entsprechend noch nicht zur Ruhe. Mittlerweile beträgt dieser schon knapp neun Kilometer. Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Zeitverlust bis zu knapp zweieinhalb Stunden rechnen. Eine Ausleitung ab Frasdorf sei eingerichtet. Die Polizei empfiehlt aktuell die Umleitung über die U22a zu nutzen. Die

Erstmeldung, 12.38 Uhr

Laut der Interaktiven Karte der BayernInfo ist durch den Unfall auf der A8 die Fahrbahn Richtung München gesperrt. Auch die Einfahrt, also die Anschlussstelle Frasdorf soll demnach gesperrt sein. Zwischen Bernau am Chiemsee und Frasdorf kommt es langsam aber sicher zu einer Staubildung.

Aktuell müssen die Verkehrsteilnehmer mit einem Zeitverlust von bis zu 29 Minuten rechnen. Ersten Informationen von vor Ort zufolge soll unter anderem ein Motorrad beteiligt gewesen sein und auch Verletzte soll es geben. Wie es zu dem Unfall kam, ist derzeit nicht bekannt. Allerdings sind neben den Einsatzkräften auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

++++ Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor +++

mck

Rubriklistenbild: © David Young/dpa/Symbolbild

Kommentare