Rimsting: Abbruch und Umbau zugestimmt

Über den Antrag auf Abbruch eines landwirtschaftlichen Gebäudeteils und den Wiederaufbau als Wohngebäude mit zwei Einheiten in Hocheck 2 hatte der Rimstinger Gemeinderat jüngst zu entscheiden.

Rimsting – Das Grundstück befindet sich im Außenbereich. Schon einmal hatte das Vorhaben das Gremium beschäftigt; im August hatte das Landratsamt es mit Vorbescheid zugelassen.

Der Rat hatte ebenfalls zugestimmt. Nun hatte der Bauwerber einen entsprechenden Bauantrag eingereicht. Im Erdgeschoss sollen demnach eine Wohneinheit, Garagen und eine Werkstatt entstehen, im Obergeschoss eine zweite Wohnung.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

An der äußeren Gestaltung des Gebäudes soll sich im Wesentlichen nichts ändern. „Ortsplanerisch bestehen keine Bedenken“, so Bürgermeister Andreas Fenzl (CSU) in der Sitzung. Der Rat war sich schnell einig: Es handele sich beim Umbauvorhaben um eine „sinnvolle Nutzung bestehender Bausubstanz“. Man gab dem Bauwerber geschlossen die Zustimmung. sen

Kommentare