Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Relativ ruhige Neujahrsnacht

Traunstein - Von einer "relativ ruhigen" Neujahrsnacht in ihrem Dienstbereich berichtete die Polizeiinspektion Traunstein gestern.

Ein 58-jähriger Autofahrer musste in den frühen Morgenstunden aus dem Verkehr gezogen werden, weil er alkoholisiert am Steuer saß. Ansonsten wurden der Inspektion nur etliche Ruhestörungen gemeldet. Auch die 81 Feuerwehren im Landkreis meldeten einen ruhigen Jahreswechsel. Den einzigen Einsatz in der Silvesternacht hatte die Feuerwehr Übersee, die zu einem schweren Unfall auf der A8 bei Bernau ausrücken musste (siehe Bericht im Regionalteil). Beamte der Verkehrspolize Traunstein zogen am Morgen des Neujahrstages gegen 8 Uhr einen 25-jährigen Autofahrer im Stadtgebiet aus dem Verkehr, der mit deutlich über 1,1 Promille auf dem Nachhauseweg war.

Kommentare