Reit im Winkl: Fenster führen zu Diskussionen

Ein Bauantrag für ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage an der Unterbichler Straße war Thema im Reit im Winkler Gemeinderat.

Reit im Winkl – Bürgermeister Matthias Schlechter (CSU) erläuterte, dass die vier Fenster auf der Nordansicht im Obergeschoss der Baugestaltungssatzung widersprächen. So seien deshalb Wandöffnungen im Sinne eines harmonischen Bildes der Fassade zu wählen. „Die Baugestaltungssatzung wurde mehrfach überarbeitet und soll in den nächsten Monaten beschlossen werden“, berichtete der Bürgermeister. Hier sei lange über Fenster diskutiert worden. In der Entwurfsfassung sei festgelegt, dass in den Obergeschossen Fensteröffnungen mit einer Höhe über 1,4 Meter nur in Verbindung mit Balkon oder hölzernem Geländer zulässig seien. Lediglich Stefan Auer (CSU) stimmte bei der Beschlussfassung für den Bauantrag, alle übrigen Gemeinderäte aber dagegen. sh

Kommentare