Reit im WInkl: Dachfenster dürfen größer sein

Zugestimmt wurde in der vergangenen Sitzung des Gemeinderats einem Antrag auf isolierte Befreiung hinsichtlich des Einbaus von zwei Dachfenstern und zwei Tageslichtspots an einem Anwesen an der Weinleiten.

Reit im Winkl – Ein solcher Antrag kommt bei Bauvorhaben zum Tragen, die grundsätzlich genehmigungsfrei sind, aber den Festsetzungen des Bebauungsplans widersprechen.

Das Anwesen befindet sich im Geltungsbereich des Bebauungsplans „Reit im Winkl-West“.

Bei diesem beträgt die höchstzulässige Dachfensterfläche pro Wohnhaus 2,4 Quadratmeter und pro Dachfläche 1,2 Quadratmeter. Diese festgesetzte Fläche wird in dem Fall um etwa vier Quadratmeter überschritten. Die betroffenen Räume sollen gemäß dem Antragsschreiben besser mit Tageslicht versorgt und damit der Energieverbrauch für die künstliche Belichtung reduziert werden.

Von der Verwaltung lag die Stellungnahme vor, dass die Befreiung erteilt werden könne, da die festgesetzte Maximalgröße der Fenster nicht mehr zeitgemäß sei und diesbezüglich bereits vielfache Befreiungen beziehungsweise Abweichungen erteilt worden seien.

Der Gemeinderat vertrat übereinstimmend ebenfalls diese Meinung und stimmte dem Antrag auf isolierte Befreiung von den Bestimmungen des Bebauungsplans zu. Zugleich beauftragte er die Verwaltung, den entsprechenden Bescheid zu erlassen. sh

Kommentare