Reit im Winkl: Wellnessbereich für Hotel Gut Steinbach

Das Hotel Gut Steinbach wird erweitert.
+
Das Hotel Gut Steinbach wird erweitert.

Wellness wird im Tourismus immer wichtiger, so auch in Reit im Winkl. Das Hotel Gut Steinbach soll einen Wellnessbereich bekommen. Das sagt der Gemeinderat dazu.

Reit im Winkl – Die Graf von Moltke Betriebs KG will das Hotel Gut Steinbach im nördlichen Teil um einen Wellness- und Behandlungsbereich erweitern. Dazu ist ein Anbau mit einer Grundfläche von 220 Quadratmetern geplant. Der Gemeinderat erteilte dem entsprechenden Bauantrag in seiner vergangenen Sitzung das gemeindliche Einvernehmen.

Lesen Sie auch:

Tourismuskonzept für Reit im Winkl in Planung

Graf von Moltke erläuterte in der Sitzung im Festsaal das Vorhaben. Der neue Bereich mit der Bezeichnung „Natur & Heimat Spa“ solle ein Angebot zu Anwendungen und zur Entschleunigung werden, sagte er. Die Ruhe stehe im Vordergrund. Er werde sowohl den Gästen von Gut Steinbach als auch den Reit im Winklern für die Benutzung zur Verfügung stehen.

Vorhaben im Rahmen

Bürgermeister Matthias Schlechter (CSU) erläuterte, dass sich das Vorhaben im Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Gut Steinbach“ befinde. Dessen Festsetzungen wie maximal zulässige Grundfläche, Baugrenze und Dachform würden bei der Planung eingehalten. Flachdächer wie hier vorgesehen seien zu begrünen.

Lesen Sie auch:

Reit im Winkl: Josef Heigenhauser zum Altbürgermeister ernannt

Im Vorhaben- und Erschließungsplan zum Bebauungsplan sei festgehalten, dass Tür- und Fensteröffnungen in einem ausgewogenen Verhältnis zur Wandfläche stehen müssten, wobei die Wandflächen überwiegen müssten. Weiter sei festgesetzt, dass im Einzelfall mit Zustimmung der Gemeinde Ausnahmen zugelassen werden könnten. Gemäß der hier vorliegenden Planung würden die vorgesehenen Glasflächen durch eine Holzkonstruktion mit Bepflanzung optisch kaschiert.

Einstimmiges Einvernehmen

Der Gemeinderat erteilte dem Bauantrag einstimmig das gemeindliche Einvernehmen. Für die hier vorliegende Ausnahme gemäß den Bestimmungen des Vorhaben- und Erschließungsplans zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Gut Steinbach“ in Bezug auf die geplanten Glasflächen wurde ebenfalls das gemeindliche Einvernehmen erteilt

Kommentare