Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


WISSENSWERTES ÜBER GESUNDHEIT, KRÄUTER UND BLUMEN

Reit im Winkl veranstaltet geführte Wanderung auf das Wetterkreuz

Die 40 Bergsteiger, die an der geführten Wanderung auf das Wetterkreuz teilnahmen, genießen den Ausblick beim Wetterkreuz.
+
Die 40 Bergsteiger, die an der geführten Wanderung auf das Wetterkreuz teilnahmen, genießen den Ausblick beim Wetterkreuz.

Unter dem Aspekt „Tourismus im Chiemgau – Natur erleben und Gesundheit erhalten“ lud die Hanns-Seidel-Stiftung in Kooperation mit der Tourist-Information Reit im Winkl kürzlich zu einer Rundwanderung auf das Wetterkreuz ein.

Reit im Winkl – Auf den Wegen „Kapellen-Steig“ und „Chiemsee-Blick“ wanderten 40 Interessierte auf das 1064 Meter hoch über Reit im Winkl gelegene Wetterkreuz, berichtet Organisator Alfred Janzik. Zunächst sei es über einen steilen Steig entlang des Hausbachfalls zur Glapfalm gegangen. Nach einer Pause ging es weiter zum Wetterkreuz. „Hier nahm man sich Zeit, um die herrliche Aussicht auf die Berge der Reiter Alm, die Kitzbüheler Alpen und auf das Kaisergebirge zu genießen“, so Janzik. Über die Eckkapelle und den Amthorsteig ging es dann zurück zum Festsaal in Reit im Winkl.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

In drei Gruppen, geführt von Kräuterpädagogin Silvi Schmuck, Gartenbauingenieurin Christina Robok und Sportlehrer Ludwig Binder ist immer wieder über Gesundheit, Kräuter und Wildblumen referiert worden. re

Mehr zum Thema

Kommentare