Runder Geburtstag

Reit im Winkl: Pankraz Wimmer wird 90 - Beruflich und privat ein großes Engagement

Unter den Gratulanten von Pankraz Wimmer (Mitte) waren auch (von links) der Ehrenvorsitzender Michael Neumeier und Vorsitzender Pankraz Mühlberger vom Trachtenverein „Dö Koasawinkla“.
+
Unter den Gratulanten von Pankraz Wimmer (Mitte) waren auch (von links) der Ehrenvorsitzender Michael Neumeier und Vorsitzender Pankraz Mühlberger vom Trachtenverein „Dö Koasawinkla“.

Mit Pankraz Wimmer feierte ein engagierter Gemeindebürger seinen 90. Geburtstag.

Reit im Winkl – Er legte mit 23 Jahren die Meisterprüfung im Zimmererhandwerk ab. Im Jahr 1954 gründete er seinen Zimmereibetrieb in Reit im Winkl und heiratete Johanna Schneider. Aus der Ehe gingen drei Töchter hervor. Der Jubilar beschäftigte in seinem Betrieb teilweise 25 Mitarbeiter gleichzeitig und bildete insgesamt 33 Lehrlinge aus. Besondere Marksteine in seiner beruflichen Laufbahn waren der Abriss und Aufbau des Nordturms der Münchner Frauenkirche nach dem Krieg und der Bau der Kirche „St. Johann im Gebirg“ in Winklmoos, bei dem sein Betrieb alle Holzarbeiten ausführte.

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

18 Jahre war Wimmer Mitglied des Gemeinderats, davon von 1978 bis 1984 auch Dritter Bürgermeister. Dazu war er lange Mitglied der Kirchenverwaltung und im Ausschuss des Verkehrsvereins und jeweils Gründungsmitglied beim Tennis-Club, bei den Pferdefreunden und beim Fußball-Club.

Unter den vielen Gratulanten waren auch Vorstand Pankraz Mühlberger und Ehrenvorstand Michael Neumaier vom Trachtenverein „Dö Koasawinkla“. Sie bedankten sich bei Pankraz Wimmer für seine treue und gönnerhafte Mitgliedschaft seit 1946.

Er war auch aktiver Plattler und wurde beim Preisplatteln 1947 Erster in der damals neu eingeführten Jugendgruppe. sh

Kommentare