Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bayerisches Siegel

Reit im Winkl erhält Auszeichnung für IT-Sicherheit

„Siegel 2.0“ für Cybersicherheit: Der Sicherheitsbeauftragte des LSI, Claus Hofmann (rechts), überreichte die Auszeichnung an Bürgermeister Matthias Schlechter.
+
„Siegel 2.0“ für Cybersicherheit: Der Sicherheitsbeauftragte des LSI, Claus Hofmann (rechts), überreichte die Auszeichnung an Bürgermeister Matthias Schlechter.
  • VonJosef Hauser
    schließen

Als eine der ersten Kommunen in Bayern erreichte die Gemeinde Reit im Winkl bereits 2019 das Cybersicherheits-Siegel des Landesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI). jetzt gab es das „Siegel 2.0“.

Reit im Winkl – „Behörden stehen massiv im Fokus der Cyberkriminellen“, sagte Hofmann. Eine funktionierende und sichere Informationstechnologie sei zur Lebensader der modernen Gesellschaft geworden. Um der aktuellen Sicherheitslage gerecht zu werden und um die schrittweise Verbesserung der Informationssicherheit in Bayern weiter zu unterstützen, wurde das Siegel zu einer neuen Version 2.0 weiterentwickelt. So sind beispielsweise die Betrachtung von Homeoffice und des IT-Notfallmanagements mit eingeflossen.

Das Siegel soll Kommunen in Bayern eine Überprüfung ermöglichen, ob das von ihnen entwickelte Sicherheitskonzept den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Es diene auch als Nachweis des verantwortungsvollen Umgangs mit Daten.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Ähnlich einem TÜV-Siegel habe laut Sicherheitsbeauftragten die Gemeinde alle Punkte „ohne Mängel“ bestanden. „Das neue ‚Siegel 2.0‘ bestätigt den weiteren Ausbau der IT-Sicherheit für die Gemeinde“, sagte Hofmann weiter. Bei ihr seien die Weichen für die digitale Zukunft gestellt.

Mehr zum Thema

Kommentare