Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Chiemgau Outdoor-Festival in Übersee: Das wird geboten sein

Mountainbike-Rowdys, Bergsteigen in Flipflops - „Wollen auch auf negative Seiten eingehen!“

Outdoor
+
Outdoor
  • Heinz Seutter
    VonHeinz Seutter
    schließen

Das Chiemgau Outdoor-Festival in Übersee wartet bei seiner Premiere in diesem Jahr mit einem reichhaltigen Programm und, unter anderem, Bergsteiger-Legende Reinhold Messner als Redner auf. Doch es soll auch um problematische Aspekte der neuen Begeisterung für Sport in der Natur gehen, wie die Veranstalter berichten.

Übersee - Outdoor-Sport ist derzeit im Trend, viele Leute machen sich entsprechend auf zum Bergsteigen, Klettern oder Mountainbiken in der Natur. „Rote Karte für Radl-Rowdys an Farrenpoint und Mitterberg“; Mit Flip-Flops und Kinderwagen: Touristen blamieren sich auf der Alpspitze“ oder „Bergwacht zur Wintersaison: Viele Todesfälle beim Wandern“ - Solche Schlagzeilen machen leider auch die Runde. „Ja, der Outdoor-Trend bringt leider auch viele negativen Seiten mit sich“, seufzt Dominik Hartmann vom „Chiemgau Outdoor Festival“ im Gespräch mit unserer Redaktion. „Doch genau darauf und wie man sich richtig verhält und vorbereitet wollen wir auch ausdrücklich eingehen. Neben Spiel und Spaß werden wir auch eine kritische Auseinandersetzung mit den Problemseiten des Outdoor-Trends bieten. Entsprechend wird es Podiumsdiskussion und Fachvorträge geben, bei denen das thematisiert wird.“

Chiemgau Outdoor-Festival in Übersee bietet ausführliches Programm

„Wir sind seit einigen Tagen mit dem Aufbau beschäftigt und sehr froh, dass das schöne Wetter uns dabei in die Karten spielt“, fährt Hartmann fort „Die Anlagen für Angebote wie Bike-Pumptrack oder Bouldern nehmen dabei recht viel Zeit in Anspruch. Aber wir sind begeistert an der Arbeit.“ Nachdem seine Premiere bisher durch die Pandemie verhindert wurde, wird es nun von Freitag den 19. August bis Sonntag, den 21. August auf dem Festivalgelände in Übersee stattfinden. Auf dem Areal hatten bis 2017 der „Chiemsee Summer“ beziehungsweise der „Chiemsee Reaggae Summer“ stattgefunden. Nachdem der „Summer“ 2017 nach einem verheerenden Unwetter abgebrochen werden musste, gab es zunächst eine Pause der Aktivität auf dem Gelände. 2019 hatte es dann noch die Veranstaltungsreihe „Almwiesn“ gegeben, die auch keine Fortsetzung fand. Nun also wird das „Outdoor Festival“ dort antreten. In einem „Basislager“ soll es eine Vielzahl von Aktivitäten wie Bouldern, Bogenschießen und Yogakurse aber auch eine Kinderecke geben, so die Veranstalter.

„Unser Ziel bei der Programmgestaltung war, ein Wochenende zu bieten, an dem die gesamte Vielfalt des Chiemgaus abgebildet wird“, fährt Hartmann fort. „Man kann hier ja geradezu jeder Sommersportart nachgehen aber auch Reisen, vom ‚Vanlife‘ bis Camping ist möglich.“ Zum einen werden Profis aus allen möglichen Bereichen, darunter auch der bekannte Bergsteiger Reinhold Messner, in Vorträgen und Workshops sprechen. „Das ist dann meistens Teil von deren Vortragsreisen beziehungsweise vielfach kann man sie für solche Veranstaltungen buchen.“ Anspruchsvoller habe sich daneben die Organisation der verschiedenen Workshops gestaltet. „Da machte es sich dann bezahlt, das wir in der Szene recht gut vernetzt sind und so Fachleute dafür finden konnten.“

Etwa 1000 bis 2000 Leute würden pro Tag erwartet, so Hartmann weiter. „Vor allem am Samstag und Sonntag.“ Neben Profis würden sie auch ältere Semester und Familien als Publikum erwarten. „Darauf ist unser Programm auch ausdrücklich ausgerichtet, dass es für jeden etwas dabei gibt!“ Einen wichtigen Hinweis habe er noch: „Da es vielfach gefragt wurde: Im Ticketpreis sind alle Veranstaltungen einbegriffen, auch beispielsweise der Vortrag von Reinhold Messner!“ Er freue sich schon auf das Wochenende, schließt Hartmann: „Ich kann euch als Veranstalter versprechen: Da ist kein Programmpunkt darunter, den ich nicht selbst interessant finde!“

hs

Kommentare