Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Realschüler sammelten 2000 Euro für Haiti

+

Nach der verheerenden Erdbebenkatastrophe in Haiti kam an der Achental-Realschule Marquartstein unter Schülern und Lehrern spontan der Gedanke auf, für die Erdbebenopfer Geld zu sammeln.

Auf Vorschlag von Schulleiter Karl Poppenwimmer sollte jeder Angehörige der Schule einfach einen Euro spenden. Viele gaben freiwillig mehr von ihrem Taschengeld und nicht wenige Eltern und Lehrer stockten den Betrag noch auf. So kam jetzt die stolze Summe von 2000 Euro zusammen, die an die Erdbebenhilfe für Haiti überwiesen wird. Unser Foto zeigt Schülersprecherin Mirjam Bösl mit dem symbolischen Scheck, Schüler aus allen Jahrgangsstufen mit Direktor Karl Poppenwimmer (links). Foto Giesen

Kommentare