Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


250 Besucher im Kurpark

Public Viewing in Prien: Gutes Gefühl trotz Niederlage

Die Prien Marketing organisierte kurzerhand die Veranstaltung.
+
Die Prien Marketing organisierte kurzerhand die Veranstaltung.

Auch wenn’s am Dienstagabend bei der Fußball-Europameisterschaft am Ende nicht für einen Sieg der deutschen Mannschaft reichte, das erste Public Viewing war nach Monaten des Lockdown war trotzdem ein Volltreffer. Rund 250 Besucher waren gekommen.

Prien – Die Prien Marketing GmbH hatte im kleinen Kurpark für die Fußball-Fans einen Platz zum gemeinsamen Mitfiebern eingerichtet. Bei Flaschenbier, Wein und Schorlen sowie kleinen Snacks war an den Biertischen und -bänken unter dekorierten Deutschlandfahnen Platz für rund 400 Personen.

Zu Beginn des Fußballspiels Deutschland gegen Frankreich waren nahezu alle Sitzgruppen lose besetzt, ganz so wie es sich die PriMa gewünscht hatte. Auch auf dem Balkon der gegenüberliegenden Kurklinik Medical Park Kronprinz hatten es sich einige Patienten gemütlich gemacht, um von ihrem Logenplatz das Spiel zu verfolgen. Wenn auch der Ausgang des Spiels nicht den Hoffnungen der Besucher entsprochen hatte, tat dies der Stimmung zu Beginn keinen Abbruch.

Passend im Fußballtrikot gekleidet

Benjamin (36) war eigens aus Wasserburg angereist, um mit seinem Cousin Florian (39) aus Traunstein den Fußball-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft anzuschauen. Die beiden wollten ihren Nachnamen ebenso wie die anderen Befragten nicht in der Zeitung lesen.

Passend im Fußballtrikot gekleidet erklärte Benjamin im Gespräch mit der Chiemgau-Zeitung: „Prien ist die einzige Gemeinde im gesamten Chiemgau, die ein Public Viewing angeboten hat und das finden wir spitze.“ Florian ergänzte: „Früher haben wir selbst Fußball gespielt, heute schauen wir einfach zu. Das Bier ist gut, die Stimmung passt und das Wetter stimmt – was will man mehr.“ Ihr Tipp für das Spiel war 4:2 und 3:1, jeweils für Deutschland.

Das erste Mal Urlaub in Prien

Elke (60) und ihr Mann Werner (61) stammen aus Bünde in der Nähe von Bielefeld und machen in Prien das erste Mal Urlaub. „Als leidenschaftliche Fahrradfahrer haben wir uns dieses Ziel ausgesucht und sind auch schon um den Chiemsee geradelt. Uns gefällt es sehr gut hier“, so ihr Fazit. „Wenn Deutschland spielt, sind wir natürlich dabei, das wurde hier wunderbar organisiert“, so Werner. Sie prophezeiten 2:1 für und 1:2 gegen Deutschland.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Der Priener Georg (35) freute sich, endlich wieder rausgehen zu können. Er tippe auf ein 1:0 für Deutschland: „Wir erwarten uns ein spannendes Spiel sowie einen schönen Abend in guter Gesellschaft.“ Sein Freund Lorenz (36) aus Rimsting ergänzte: „Es ist eine entspannte Atmosphäre hier und das Wetter spielt mit. Der Kurpark ist ein richtig schöner Platz – ich war seit Jahren nicht mehr hier.“ „Wenn in Prien schon was los ist, dann gehen wir da auch hin“, so Georg.

Insgesamt verfolgte das Publikum entsprechend dem Spielverlauf das Match eher angespannt und ruhig. Grund zum Jubeln gab es bis zum Schluss leider wenig, so dass die Besucher den Kurpark nach Spielende enttäuscht und eher niedergeschlagen ob des schlechten Einstiegs der Nationalmannschaft in das Turnier verließen.

Am Samstag, 19. Juni geht es mit dem Spiel gegen Portugal auch im kleinen Kurpark weiter.

Kommentare