Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Literaturfreunde kommen auf ihre Kosten

Prominente Autoren beim „Leseglück“ in Seeon-Seebruck

Beim Literaturfest stehen (von links) Michael Lerchenberg, Willy Nachdenklich und Franziska Böhler im Rampenlicht.
+
Beim Literaturfest stehen (von links) Michael Lerchenberg, Willy Nachdenklich und Franziska Böhler im Rampenlicht.

Die Kulturveranstalter des Literaturfests „Leseglück – grenzenlos Literatur“ bieten zum vierten Mal, 35 Veranstaltungen in den Orten Bad Reichenhall, Burghausen, Freilassing, Rosenheim, Seeon, Stein an der Traun, Traunreut, Traunstein und Trostberg an.

Seeon-Seebruck – Bücher- und Literaturfans finden von Donnerstag, 19. Januar, bis Sonntag, 19. Februar, in den Orten Bad Reichenhall, Burghausen, Freilassing, Rosenheim, Seeon, Stein an der Traun, Traunreut, Traunstein und Trostberg ihr Leseglück. Laut Presseinformation der Projektgruppe „Leseglück“, laden die Kulturveranstalter des Literaturfests „Leseglück – grenzenlos Literatur“ zum vierten Mal, nun in vier Landkreisen, zu 35 Veranstaltungen im Zeitraum von vier Wochen ein.

Heimische Kultureinrichtungen und Unternehmen präsentieren ihre Vielfalt

Die unterschiedlichen Formate, die an besonderen Orten präsentiert werden, zeigen die Vielfalt und den Ideenreichtum der heimischen Kultureinrichtungen und Unternehmen. Im lockeren Verbund haben sich diese mit dem gemeinsamen Ziel „von der Region, für die Region“ an die Umsetzung des Literaturfests gemacht. Die Veranstaltungsformate zeigen das Spektrum literarischer Möglichkeiten: Lesungen mit Gespräch, Musik oder Kulinarik, szenische Lesungen, theatralische Revuen, Bilderbuchkinos, Filme und Ausstellungen.

Steiner Literatur- und Medienwoche setzt besondere Akzente für Kinder und Jugendliche

Prominente Autoren wie Michael Lerchenberg, Grimme-Preisträger August Zirner aber auch der namhafte Poetry-Slam-Meister Lars Ruppel, Social-Media-Star Willy Nachdenklich oder die Krankenschwester und Pflege-Influencerin Franziska Böhler sind dieses Jahr als Gäste vertreten. Die seit vielen Jahren bestehende Steiner Literatur- und Medienwoche setzt für Kinder und Jugendliche dabei besondere Akzente und ermöglicht einen modernen Zugang zur Literatur in dieser Altersgruppe.

In der Stadtbibliothek Rosenheim gibt es eine „barrierefreie Lesung in einfacher Sprache“, die speziell auf Bedürfnisse von Menschen mit Leseschwäche, Lernschwierigkeiten oder Handicap, Sprachanfänger in Sprachlernkursen oder Senioren mit Leseeinschränkungen Rücksicht nimmt. Viele Lesungen sind von einer musikalischen Begleitung untermalt, wie die der Harfenistin Silke Aichhorn im k1 Traunreut oder des Historikers und Rundfunkjournalisten Gerald Huber in Kloster Seeon. Maria Reiter begleitet mit ihrem Akkordeon sein Programm „Sauber gsalzen!“, das er eigens für „Leseglück“ und die Chiemgauer Kulturtage SALZ REICH 2023 schrieb. Die Küche im Kloster Seeon sorgt dazu für den kulinarischen Genuss. Beim „Abend der Sinne“ in der Brauerei Camba Bavaria kommen Liebhaber der Mischung aus Literatur, Musik und Kulinarik auf ihre Kosten.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Die offizielle Eröffnung des Literaturfests findet am Samstag, 21. Januar, um 19 Uhr im Kulturforum Klosterkirche Traunstein statt. Mehr Informationen gibt es unter www.leseglueck-grenzenlos.de und im Programmheft, das in vielen Geschäften, Buchhandlungen und Kultureinrichtungen in der Region aufliegt.

Mehr zum Thema

Kommentare