Priener Kinderchor stellt Können unter Beweis

35 der über 200 Sänger aus 16 Chörensangen zusammen und bildeten sich in Workshops beim Chortag der Diözese München und Freising fort. Hötzelsperger

Prien/München. – Über 200 Kinder des Bistumsverbandes der weltweiten Chorvereinigung „Pueri Cantores“ trafen sich jetzt zum Kinderchortag der Diözese München und Freising in den Räumen der Münchner Domsingschule.

Alle 35 Kinder- und Jugendlichen, die sich derzeit in der Kirchenmusik „Mariä Himmelfahrt“ in Prien engagieren, sind Teil dieser internationalen Chorvereinigung. So machte sich Kirchenmusiker Bartholomäus Prankl mit 20 Buben und Mädchen sowie drei Müttern aus Prien im Kleinbus auf den Weg nach München und stellte das Können seiner Truppe unter Beweis. Dort erwartete alle 16 teilnehmenden Chöre ein abwechslungsreiches Programm – als Gesamteinheit oder in „Workshops“ mit Stimmbildung und Rhythmik mit renommierten Referenten.

In der nahegelegenen Kirche „Namen Jesu“ fand in einer Vesper der Tag seinen Abschluss. Es wurden Werke von zeitgenössischen Komponisten wie Unterguggenberger, Wallrath und Pärt aufgeführt. Die Leitung hatte der Erste Vorsitzende des Bistumsverbandes von „Pueri Cantores“, Christian Schramm. Im Juli findet in der italienischen Stadt Florenz das Internationale Jugendchorfestival von „Pueri Cantores“ statt. Auch dort werden elf Jugendliche aus Prien zusammen mit Prankl vertreten sein. „Chorsingen stärkt das Selbstbewusstsein und die Konzentrationsfähigkeit und ist ein idealer Ausgleich zur Schule“, findet der Priener Kirchenmusiker. Die Pfarrei Prien bietet Kindern ab der ersten Klasse dienstags, 17 Uhr, im Pfarrheim die Möglichkeit im Kinderchor das Instrument der eigenen Stimme zu entdecken. Ab etwa 13 Jahren proben Jugendliche donnerstags um 16.45 Uhr. Weitere Infos online unter www.kirchenmusik- prien.de. hoe

Kommentare