Priener Imker bekommen einen neuen Namen

Prien –Die bisher verschobene Hauptversammlung des Priener Imkervereins fand im Priener Regionalmarkt statt.

Dank der perfekten Organisation der Familie Kollmannsberger konnten alle Abstandsregeln eingehalten werden.

Neben der Neuwahl des Vorstands galt es für Vorsitzenden Sepp Bauer und die Vereinsmitglieder eine neue Satzung zu verabschieden, damit eine Registrierung als eingetragener Verein und anschließend die Gemeinnützigkeit beantragt werden kann.

Zunächst dankte Bauer den Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit beispielsweise bei den Jung imkerkursen sowie Reinhard Hell für die Betreuung der Internetseite.

Bauer wies auf die Höhen und Tiefen des Imkerjahres hin, bedingt vor allem durch die Wetterkapriolen. So wird die Honigernte auch etwas hinter den letzten Jahren zurückbleiben.

Zunächst erfolgte die Wahl des neuen Vorstands. Glücklicherweise stellten sich fast alle bisherigen Mitglieder wieder zur Verfügung und wurden einstimmig gewählt. Eine Änderung ergab sich nur beim zweiten Vorsitzenden, da Jörg Roggenkamp aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht.

Eckhard Speulda übernimmt für ihn und steht damit an der Seite von Bauer, der im Amt bestätigt wurde. Gerhard Jell bleibt Schriftführer und Georg Müller Kassenwart. Als Kassenprüfer wurden Stephan Neureiter und Steffen Lutz gewählt.

Im Anschluss präsentierten Bauer und Jell die neue Satzung, die dank der guten Vorbereitung und mit Beratung durch die Kreisvorsitzende rasch verabschiedet werden konnte. Somit steht der Registrierung als eingetragener Verein nichts mehr im Wege.

Auch die gewählte Namensänderung des Priener Imkervereins wurde einstimmig angenommen. Er heißt jetzt „Imkerverein Prien und Umgebung“.

Weiteres dazu sowie Veranstaltungen und Termine des Vereins sind auf www.imkerverein-prien.de zu finden. Gäste sind zu den Vorträgen bei den Versammlungen willkommen.

Kommentare