Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein Teil der Einnahmen spendet die Gruppe für Menschen in der Ukraine

So unterhaltsam wird das Stück „Alles bloß Theater“ im Priener Chiemsee-Saal

Das Bauerntheater Prien tritt erstmals nach zwei Jahren wieder auf.
+
Das Bauerntheater Prien tritt erstmals nach zwei Jahren wieder auf.

Das Priener Bauerntheater meldet sich nach über zweijähriger Pause wieder auf der Bühne zurück. Am Donnerstag, 5. Mai, startet der Vorverkauf für das neue Stück „Alles bloß Theater“ von Andrea Döring.

Prien – Der Hausbesitzer Peter Leitner findet sich zusammen mit seinen treuen Kumpanen unvermittelt im Gartenhaus wieder. In dieses mussten sie ausweichen, nachdem seine Frau Gudrun den häuslichen Partyraum für sich selbst reklamiert hat. Die Männer sind zunächst nicht glücklich mit der beengten Situation, aber Not macht erfinderisch und so entwickeln sie ganz neue Aktivitäten.

Ehemaliger Nachtclub-Betreiber und eine Beamtin

Ihren Frauen ist dies wiederum auch nicht recht, da die Männer nun lieber ihre Zeit im Gartenhaus verbringen anstatt daheim. Da müssen härtere Maßnahmen ergriffen werden, welche alsbald in Form einer Steuerprüfung Gestalt annehmen. Jetzt ist guter Rat teuer. Doch die Freunde bieten ihren ganzen Charme auf, um sich aus den Klauen der Finanzbehörde zu befreien, die in Form einer resoluten Beamtin auftritt. Wie die Geschichte ausgeht und welche Rolle ein ehemaliger Nachtclub-Betreiber dabei spielt, erfahren die Zuschauer bei der Aufführung.

Gespielt wird am Sonntag, 22. Mai, Mittwoch, 25. Mai, und Donnerstag, 26. Mai, jeweils um 20 Uhr im Chiemsee Saal, im Haus des Gastes. Der Eintritt kostet zehn Euro. Am Sonntag, 29. Mai, findet zusätzlich um 15 Uhr eine Nachmittagsvorstellung für acht Euro statt. Einen Teil der Einnahmen spendet das Bauerntheater für die Menschen in der Ukraine. Karten gibt es im Ticketbüro im Haus des Gastes unter Telefon 08051/965660 sowie eine Stunde vor Beginn der Aufführung an der Abendkasse.

re/VN

Mehr zum Thema