Prien: Seestraße muss zwei Tage lang voll gesperrt werden

Mitten in der Hauptsaison muss die Gemeinde die Seestraße für zwei Tage sperren.

Prien – Der Verkehr wird über Stauden, Carl-Braun-Straße und Birkenweg umgeleitet, wo weitgehend Halteverbote eingerichtet werden, teilt die Verwaltung mit. Grund für die Sperrung am Montag und Dienstag, 3. und 4. August, sind Kanalbauarbeiten auf Höhe der Hausnummer 45, etwa auf Höhe der Einmündung der Felix-Dahn-Straße. Deren Einwohner sollen am Ende Nutznießer sein. Die Gemeinde nutzt den Bau eines Wohn- und Geschäftshauses, um eine Verbindung der Abwasserleitungen bis in den Eschenweg zu schaffen. Unter der Chiemseebahn ist schon ein neuer Kanal verlegt. Jetzt muss der Durchstich unter der Seestraße vorgezogen werden, der eigentlich erst im Winter geplant war, weil der Bauträger demnächst mit dem Bau der Tiefgarage beginnt. Dann könnte die Gefahr bestehen, dass der alte Kanal unter der Last der neuen Bodenplatte vollends zusammenbricht und gar nichts mehr abfließen kann. In der Felix-Dahn-Straße laufen immer wieder Keller voll mit Wasser, wenn bei Starkregen viel Wasser vom Herrnberg abfließt. Ab Mittwoch, 5. August, voraussichtlich bis Freitag, 5. August soll die Seestraße wieder halbseitig befahrbar sein und der Verkehr an der Baustelle mit einer Ampel geregelt werden. db

Kommentare