Prien: Peitschenmast knickt um und knallt auf die Hochriesstraße

-
+
-

Richard Zettl ist seit über 20 Jahren beim Bauhof der Marktgemeinde. Aber das hat der Leiter des Betriebs auch noch nicht erlebt, erzählt er der Chiemgau-Zeitung.

Am Donnerstagabend knickte bei starkem Föhnwind an der Ecke Hochries-/Spitzsteinstraße ein Peitschenmast um und knallte auf die Fahrbahn. An dem Mast war eine Lampe mit Hinweisschild auf den dortigen Zebrastreiten montiert. Der Bauhof sei gegen 19.30 Uhr verständigt worden. Zettl (links, verdeckt) und Kollege Andreas Sommer flexten die Eisenkonstruktion an der Bruchstelle auseinander, um die Straße freizubekommen. Inwieweit Materialermüdung den Schaden hervorgerufen hat, darüber wollte der Bauhof-Chef nicht spekulieren. Die Gemeinde muss den Mast nun ersetzen. Berger/Text db

-

Kommentare