Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUßBALL-EM

Prien Marketing GmbH-Geschäftsführerin über Public Viewing-Veranstaltungen zur EM

Andrea Hübner ist Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH.
+
Andrea Hübner ist Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH.
  • Alexandra Schöne
    VonAlexandra Schöne
    schließen

In Prien veranstaltet die Prien Marketing GmbH für die ersten beiden Spiele der deutschen Nationalmannschaft am Dienstag, 15. Juni, und am Samstag, 19 Juni, ein Public Viewing im Kleinen Kurpark. Die Chiemgau-Zeitung hat mit Geschäftsführerin Andrea Hübner über die Aktion gesprochen.

PrienFrau Hübner, warum veranstalten Sie – trotz der vielen Corona-Auflagen – ein Public Viewing zur EM?

Andrea Hübner:Public Viewings sind beliebte Veranstaltungen, egal ob bei einer EM oder WM. In Prien gibt es die Chance mit unserer Bevölkerung eine schöne Veranstaltung durchzuführen.

Lesen Sie auch: Fußball-EM startet am Freitag – Stimmung in Rosenheim (noch) extrem verhalten

Haben Ihnen die Corona-Auflagen die Vorbereitungen erschwert?

Hübner: So eine Veranstaltung kann von uns normalerweise schnell auf die Beine gestellt werden und ist auch von der Genehmigung des Landrastsamtes abhängig. Nach Abstimmung mit unserem Ordnungsamt und dem Landratsamt bieten wir bei uns im Kurpark eine kulturelle Veranstaltung.

Es gelten die üblichen Corona-Regeln?

Hübner: Die bekannten Regeln sind auch beim Public Viewing gültig, Maske bis zum Sitzplatz, wo auch die Abstände eingehalten werden müssen. Wir dürfen 350 Personen begrüßen, ein Test ist nicht notwendig.

Das könnte Sie auch interessieren: Schweinsteiger übt Kritik nach Eriksens Zusammenbruch: „Es wäre weiser gewesen...“

Falls Deutschland gewinnt: Stellen Sie sich auf wüst feiernde Fans ein?

Hübner: Wir hoffen natürlich immer auf einen Sieg für Deutschland, und ich bin mir sicher, dass das Public Viewing sehr angenehm verlaufen wird. Alle sind doch froh, dass man sich seit Langem wieder so unkompliziert treffen darf.

Mehr zum Thema

Kommentare