Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


RECHNUNGEN IN HÖHE VON MEHR ALS 3000 EURO BEI GEWINNSPIEL EINGEREICHT

„Prien lod di ei“ endet am 26. August mit letzter Ziehung

Zu Ende geht das Gewinnspiel „Prien lod di ei“ am heutigen Donnerstag, um 12 Uhr. Bis dahin können noch die letzten Rechnungen von Einkäufen in der Marktgemeinde abgegeben werden.

Prien – „Wir sind begeistert von der Resonanz“, erklärte Prien Marketing-Geschäftsführerin Andrea Hübner. Gastro, Hotelerie und Einzelhandel sind dabei vertreten. Rechnungen von über 3000 Euro sind eingereicht worden. „Die Vielfältigkeit der Einkäufe kommt dabei richtig gut bei den Teilnehmern sowie auch bei den Betrieben und Geschäften an“, so Hübner. Höchste Rechnung war bis dato eine Waschmaschine im Wert von 2000 Euro. Hier hat die Aktion mit 500 Euro den Einkauf unterstützt. Das Gewinnspiel „Prien lod di ei“ ist einer der ersten Beschlüsse des neu formierten Wirtschafts- und Tourismusausschusses gewesen. Das war im Jahr 2020.

Coronazeit und nach dem Lockdown vor Ort

Die Aktion war unter anderem ein Anreiz, in der Coronazeit und nach dem Lockdown vor Ort einzukaufen. Aufgrund der großen Resonanz und der fortebestehenden Corona-Pandemie hatte das Gremium dann das Gewinnspiel auch auf 2021 verlängert. Heute endet diese und wird mit Drittem Bürgermeister Martin Aufenanger (Freie Priener) als „Glücksfee“ um 13 Uhr den vorerst letzten Gewinner küren.

„Die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten an diesem Gewinnspiel und in diesen schweren Zeiten möchte ich ausdrücklich würdigen“, betont Hübner gegenüber unserer Zeitung.

Mehr zum Thema

Kommentare