Nachruf

Dr. Ulrich Scheib †

Prien – Der Lions Club Prien am Chiemsee trauert um sein langjähriges Mitglied Dr.

Ulrich Scheib. Im Jahr 1977 trat der junge Internist mit noch nicht einmal 40 Jahren dem Club bei und prägte ihn in der Zeit seiner langjährigen Mitgliedschaft außerordentlich mit. In seinen 43 Lionsjahren wurde er in verschiedensten Funktionen dem Lions-Grundsatz „We serve“ gerecht.

So diente er von 1983 bis 1991 als Activity-Beauftragter, das heißt, er war zuständig für die soziale Hilfe. Er tat hier im Stillen, wie es seine angenehme Art war, viel Gutes für Menschen die Unterstützung nötig hatten.

Auch als medizinischen Beirat der „Lions-Stiftung für häusliche Alten- und Krankenpflege“ brachte Dr. Scheib seinen Sachverstand ein. Nach zehn Jahren wurde er 2003 der Nachfolger von Dr. Dietrich Koehler im Amt des Verbindungsbeauftragten zum Gründungs-Patenclub Versailles-Doyen. Frankophil und sprachgewandt führte er die Beziehungen zu den französischen Freunden weiter und zu einem neuen Höhepunkt, als er als damaliger Präsident eine glänzende Berlinreise organisierte und durchführte: Zehn Mitgliedern aus der französischen Hauptstadt und 16 aus dem Chiemgau wurde ein anspruchsvolles Programm geboten. Durch hervorragende Vorarbeit öffnete sich den Gästen nicht nur der Reichstag, sondern sogar das Bundeskanzleramt.

Mit dieser gemeinsamen Reise erhielten die freundschaftlichen Beziehungen neuen Schwung, der bis heute anhält. Dem Priener Lions Club wird Dr. Uli Scheib aus all diesen Gründen und seiner bescheidenen Menschlichkeit in dankbarer Erinnerung bleiben.

Kommentare