Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Jetzt ist die Zeit zu handeln“

Kunstwerk „Hände“ in Priener Kirche ausgestellt

Das Kunstwerk Hände des Priener Fotografen Mathias Stampfl in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt.
+
Das Kunstwerk Hände des Priener Fotografen Mathias Stampfl in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt.
  • Anton Hötzelsperger
    VonAnton Hötzelsperger
    schließen

Seit der Osterzeit präsentiert der Priener Fotograf Mathias Stampfl in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt das Kunstwerk „Hände“.

Prien am Chiemsee - Gemeinderferent Werner Hofmann äußerte sich dazu: „Wir sind dankbar und froh, dass Mathias und Helga Stampfl uns für ihr Friedensweltbild ausgewählt haben, um es in der Pfarrkirche Prien zu zeigen. Hände haben für mich immer mit der Tat zu tun. Das Bild sagt für mich auch: Jetzt ist die Zeit zu handeln. Ob es für die Flüchtlinge ist, für den Frieden im Kleinen oder Großen, für unsere Umwelt, für die Veränderungen in der katholischen Kirche. Das Gedicht von Ernst Reiter, das in Lesezeichen aufliegt, bringt dies gut auf einen Punkt“. Die aufliegenden Lesezeichen können gegen eine Spende mitgenommen werden, der Erlös kommt der Ukraine-Hilfe zugute. Nach der Osterzeit kommt das Kunstwerk im Rahmen der Priener Kunstzeit in die Taufkapelle.

Kommentare