Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


EIN HERZ FÜR KONZERTBESUCHER

Prien: König-Ludwig-Saal erhält Defibrillator

Freude über den neuen Defibrillator: (von links:) Lions-Vizepräsident Alexander Simon, PriMa-Geschäftsführerin Andrea Hübner und Rotary-Präsident Norbert Kerl).
+
Freude über den neuen Defibrillator: (von links:) Lions-Vizepräsident Alexander Simon, PriMa-Geschäftsführerin Andrea Hübner und Rotary-Präsident Norbert Kerl).

Im Herbst wird nach einer längeren Umbau- und Sanierungsphase voraussichtlich der Veranstaltungsbetrieb im König Ludwig Saal wieder aufgenommen.

Prien – Ab sofort befindet sich dank einer Unterstützung des Rotary Clubs Chiemsee und des Lions Clubs Prien am Chiemsee ein für die Öffentlichkeit zugänglicher Defibrillator im Foyer.

Elektroschocks können Leben retten

Nach aktuellen Zahlen des Deutschen Reanimationsregisters erleiden hierzulande rund 50.000 Personen pro Jahr einen Herz-Kreislauf-Stillstand außerhalb eines Krankenhauses – diesen Menschen kann mit einem solchen Gerät schnell geholfen werden.

Die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner freut sich über den Defibrillator: „Im Fall der Fälle kann hier Leben gerettet werden.“ Bei der effizienten Rettungsmaßnahme sorgen Elektroschocks zunächst einmal für Ruhe im Herz, indem sie alle Erregungen unterbrechen. Dadurch hat der kegelförmige Hohlmuskel die Chance, wieder einen geordneten Herzschlag zu beginnen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Oft haben Ersthelfer bei der Anwendung Angst, etwas falsch zu machen – das ist aber nicht nötig, denn das Gerät gibt Schritt für Schritt genaue Anweisungen und ist dafür ausgelegt, auch von engagierten Laien bis zum Eintreffen des Notarztes bedient zu werden.re

Mehr zum Thema

Kommentare