Gedruckt und digital

Wander- und Spazierwege rund um Prien: Kartographen zeigen, wo der Weg lang geht

Die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner (Mitte) bedankte sich mit Präsentkörben bei (von links) Claus Linke und Gerhard Märkl, die ehrenamtlich eine einheitlichen Wander- und Freizeitkartografie erstellt haben.
+
Die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner (Mitte) bedankte sich mit Präsentkörben bei (von links) Claus Linke und Gerhard Märkl, die ehrenamtlich eine einheitlichen Wander- und Freizeitkartografie erstellt haben.

Eine Fülle an Wander- und Spazierwegen durchzieht die abwechslungsreiche Region rund um Prien am Chiemsee. Im Tourismusbüro Prien erhalten Einheimische sowie Gäste kostenlos ein umfangreiches gedrucktes Kartenmaterial, auch in digitalisierter Form, unter www.tourismus.prien.de.

Prien – Neben den Klassikern, wie ebene bis mäßig ansteigende Routen entlang der Prien durch das am Ortsrand gelegene Eichental oder dem Priener Kneippweg mit Ausgangsort am Prienavera Erlebnisbad, kommen immer wieder neue Themenwege hinzu. Beispielsweise lässt sich seit 2020 die kulinarische Vielfalt der Seegemeinde auf der Direktvermarkter Radltour von Hof zu Hof entdecken.

Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Dank der engen Zusammenarbeit mit Gerhard Märkl und Claus Linke konnte die Prien Marketing GmbH in den vergangenen Jahren viele Printmedien mit Gebrauchskarten im großen Maßstabsbereich zur unmittelbaren Orientierung in der Umgebung der Marktgemeinde anfertigen. Das gut aufgearbeitete Kartenmaterial wurde von den beiden Wanderfreunden unentgeltlich erstellt und mit Anregungen und Texten zu den Wegen bereichert.

Man bekommt übersichtlich Auskunft über die jeweilige Streckenlänge, die benötigte Zeit und den Schwierigkeitsgrad. Kleine Grafiken weisen auf Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte hin. Auch Tipps über Gastronomie, Kinderspielplätze und Freibadeplätze für Verschnaufpausen zwischendurch fehlen in dem umfangreichen Kartenmaterial nicht. Zuletzt wurde eine Loipenkarte für den Ortsteil Atzing neu aufgelegt, die noch im Januar an dem Wanderparkplatz in der Elpertinger Straße angebracht wird. Die Orientierungstafel informiert Langläufer über den Streckenverlauf der drei gespurten Loipen.

Kommentare