Prien-Gutscheine für 50000 Euro verkauft

Mit dem Priener Gutschein bleibt die Kaufkraft im Ort.
+
Mit dem Priener Gutschein bleibt die Kaufkraft im Ort.

Prien soll motiviert werden, zusammenzuhalten. Aus diesem Grunde starteten die PrienMarketing GmbH (PriMa) und der Zusammenschluss der Gewerbetreibenden PrienPartner (PP) noch im alten Jahr eine Gutschein-Aktion mit dem Motto „Prien hoid zam!“.

Von Anton Hötzelsperger

Prien – Wie es nach den Feiertagen und zu Beginn des neuen Lockdowns aussieht, fragte unsere Zeitung PriMa-Geschäftsführerin Andrea Hübner und PP-Vorsitzenden Dr. Herbert Reuther.

Gutschein bleibt dauerhaft bestehen

Der Priener Gutschein wird im Online-Shop sowie im Tourismusbüro im Haus des Gastes dauerhaft verkauft. „Im Moment haben wir über 60 Annahme- und Akzeptanzstellen von Hotellerie, Gastronomie, Einzelhändler und Dienstleister“, erklärt PriMa-Geschäftsführerin Andrea Hübner. In den ersten fünf Aktions-Wochen in der Weihnachtszeit seien Gutscheine im Wert von über 50 000 Euro verkauft worden. „Dieser große Erfolg war möglich, weil viele Leute und Firmen der Idee gefolgt sind.“

Gewinnspiel und Online-Wohnzimmer-Konzerte geplant

Noch im Januar soll nun ein Gewinnspiel gestartet werden. Jeder Gutschein-Käufer nimmt automatisch teil. Nach der erfolgreichen Online-Lesung „Heilige Nacht“ soll es weitere Wohnzimmer-Konzerte online mit regionalen Künstlern geben.

Urlaubsanfragen stimmen in Prien positiv

Dr. Herbert Reuther als PP-Vorsitzender sagt: „Einerseits wollen wir den staatlich verordneten Auflagen folgen. Auf der anderen Seite wollen wir mit den politisch Verantwortlichen in Dialog treten und uns für baldige Wiederöffnungen unter Einhaltung der Hygiene-Auflagen einsetzen.“ Positiv stimmten derzeit die vielen Urlaubsanfragen, die täglich für den Sommer im Tourismusbüro eingehen.

Kommentare